RSS

Schlagwort-Archive: Wikileaks

Die Griechenland-Lüge

Die Griechenland-Lüge

Pressemitteilung von: Agenda 2011 – 2012 / PR Agentur: Agenda News

Die Lügen und Märchen deutscher Spitzenpolitiker und Medien über Griechenland erinnern an die Hasskampagnen gegen Juden. Wer über die Menschen in Griechenland zu Gericht zieht, sollte die griechischen Haushalts- und Wirtschaftszahlen kennen. Wer Griechenland vor dem Bankrott retten will kommt Jahre zu spät. Dem Ex-Kanzler Helmut Kohl ist es letztlich zu verdanken, dass die Helenen in der EU sind, seinen politischen Nachfolgern, dass sie bankrott sind.Sterbehilfe

Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. Griechenlands Schulden belaufen sich auf rund 317 Mrd. Euro. Sie erhielten einen Schuldenschnitt von 100 Mrd. Euro. Seit 2010 erhalten Banken Notkredite von insgesamt 53 Mrd. Euro. Das BIP beträgt 179 Mrd. Euro. Daran gemessen liegt die Schuldenobergrenze bei 107 Mrd. Euro, was eine Staatsüberschuldung von 217 Mrd. Euro bedeutet (Eurostat). Der Bundeshaushalt der Griechen hat ein Volumen von rund 18 Mrd. Euro, gemessen an deutschen Eckwerten (10 % vom BIP).

Die Zinslast liegt zwischen 3,2 und 3,5 % pro Jahr oder bei rund 10 Mrd. Euro. Demnach verbleiben der griechischen Regierung rund 8 Mrd. Euro für den Bundeshaushalt. Nach übereinstimmenden Berichten der Finanzpresse sollen die Steuereinnahmen seit Januar 2015 um 1,7 Mrd. Euro eingebrochen sein. Die Griechen kennen keine Sozialhilfe, keine Hartz-IV Leistungen und keinen Regelsatz. Kaufkraftbereinigt beträgt der Bruttoverdienst in Deutschland monatlich 3.106 Euro, der in Griechenland 1.922 Euro (Statista).Ein Arbeitsloser erhält 12 Monate lang 360 Euro Arbeitslosengeld, danach keinen Cent. Sie beziehen für das 1. Kind ein Kindergeld von monatlich. 5,87 Euro und für das 2. Kind 18 Euro.

Eine breit angelegte Hetze von deutschen Politikern und Medien über die Helenen hat bewirkt, dass in Wochenfrist 70 % der Bürger – wenn man den Zahlen noch glauben mag – für einen Austritt Griechenlands aus der EU sind. Dabei verbinden Deutschland und Griechenland eine tiefe Freundschaft. Generationen haben in Griechenland Urlaub gemacht und die Freundschaft ihres Gastgebers genossen.

Es stimmt nicht, dass Griechen faul sind, dass sie mit 54 Jahren in den Ruhestand gehen und Höchstrenten beziehen! Wolfgang Bosbach stellte bei Günther Jauch vor 5 Millionen Zuschauern die verwegene These auf, sie wollten das reale Renteneintrittsalter auf 56 Jahre anheben. Das ist falsch, Griechen gehen nicht früher in Rente als Deutsche und beziehen auch keine Luxusrenten.

Dazu ein Bericht von Spiegel online: Read the rest of this entry »

Werbeanzeigen
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Wikileaks: Staatsfeind oder Geheimdienst des Volkes?

Visualization of the various routes through a ...

Transparenz?

Ist Wikileaks die Zukunft

des investigativen Journalismus –

oder die gefährlichste Seite im Internet?

Die Chronik der Wikileaks-Affäre liest sich wie ein Hackerkrimi aus der Cyberwelt. Geheime Dokumente lösen internationale Verwicklungen aus, der Kopf des Ganzen wird in undurchsichtige Anklagen wegen sexueller Belästigung verwickelt, die Großmächte versuchen verunsichert und hilflos auf die Angriffe aus dem Netz zu reagieren. Und doch ist Wikileaks keine Science-Fiction, sondern ganz und gar real. Wikileaks ist ein Internetphänomen, das zu groß und zu präsent ist, um es zu reglementieren, geschweige denn zu verbieten. Die Affäre begann im November 2010, als die ersten von über einer Viertelmillion vertraulicher Depeschen US-amerikanischer Botschaften ins Internet gestellt wurden. Wer bis dato nichts von Wikileaks wusste, weiß nun: Irgendwo in den Weiten des Netzes gibt es eine Seite, vor der selbst die Regierungsmannschaften der Weltmächte zittern.

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , ,

Bundesregierung genehmigt Waffenlieferungen ins Pulverfass Nahost

Official portrait of Secretary of State Hillar...

Hillary Clinton

Der Nahe Osten ist nicht nur eine der labilsten,
sonder auch

der am stärksten gerüsteten Regionen der Welt.

Allen voran rüsten die USA

Ägypten und die konfliktreiche Region hoch

Den »geordneten Übergang« zu einem demokratischen System hat USA-Außenministerin Hillary Clinton jetzt vom ägyptischen Staatschef Hosni Mubarak verlangt, ohne das Wort Neuwahlen in den Mund zu nehmen. Washington merkt, dass man die Demokratie-Bewegung wohl oder übel unterstützen muss, will den jahrzehntelang hofierten Präsidenten jedoch nicht sofort fallen lassen.

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Das Opfer von Wikileaks: Bradley Manning

Während Julian Assange zur Ikone einer ganzen Generation wird,
sitzt Bradley Manning seit über 240 Tagen in Isolationshaft.

20 Fakten über den Mann,

der Wikileaks die Geheimdokumente zuspielte

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

OpenLeaks will Tools zur Verfügung stellen

Julian Assange named Man of the Year by Le Monde

Radikale Transparenz?

OpenLeaks:

„Radikale Transparenz hat nichts

mit Social Media zu tun“

Daniel Domscheit-Berg ist ein gefragter Mann, hat er doch bis vor Kurzem noch eng mit Julian Assange bei WikiLeaks zusammengearbeitet. Nach dem Ausstieg bei WikiLeaks startet er jetzt mit OpenLeaks einen Gegenentwurf zu der weltbekannten Enthüllungsplattform. Bei der DLD-Konferenz, die gerade in München stattfindet, hat er im Rahmen eines Podiumsgespräch deutlich gemacht, wie er über das Thema Transparenz denkt.

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Wikileaks Chance für Demokratie?

Julian Assange, photo ("sunny country bac...

Julian Assange

Julian Assange wird oft als paranoid und geltungssüchtig beschrieben. Die beiden «Spiegel»-Redakteure Marcel Rosenbach und Holger Stark haben den Gründer von Wikileaks hingegen «anders erlebt, als er oft dargestellt wird und zuweilen auftritt».

Ihre am Montag veröffentlichte Analyse «Staatsfeind WikiLeaks» verkennt nicht den problematischen Charakter Assanges, sieht in seinem Projekt aber die Chance für einen politischen Reinigungsprozess: Die Offenbarung von Staatsgeheimnissen «macht eine Demokratie stärker, nicht schwächer».

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , ,

J.Gauck Mord an Zivilisten im Irak ist „eine kulturelle Tat“.

IMG_6870 "Joachim Gauck"

Joachim Gauck

Für Joachim Gauck ein evangelischer deutscher Publizist und Pastor, ist

Mord an Zivilisten im Irak „eine kulturelle Tat“

„eine kulturelle Tat“ ??

Und in einer Demokratie sei die Veröffentlichung von Geheimdokumenten nur dann zulässig, „wenn eine demokratische Regierung gegen Gesetze verstößt, die sie selber achten und schützen soll“.

Klartext: Wir Filtern die Informationen und bleiben damit die Guten

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: