RSS

Schlagwort-Archive: Japan

Der Ausstieg vom Ausstieg mit Sonnenfeuer auf der Erde?

Kernfusion  das Sonnenfeuer auf der Erde

Ob Kernspaltung oder Kernfusion beides sind  kernphysikalische Prozesse deren gewaltige Energie die Menschheit bereits in Form von Kernwaffen -auch Nuklearwaffen oder Atomwaffen genannt -bitter erfahren hat.

Die Zar-Bombe war die stärkste jemals gezündete Kernfusions-Bombe. Die Detonation gilt als größte vom Menschen jemals verursachte Explosion überhaupt.
Sprengkraft  50-60 Megatonnen TNT!

Zum Vergleich:
Die Hiroshima- Kernspaltungsbombe hatte eine Sprengkraft von 13 Kilotonnen TNT

Der Ausstieg vom Ausstieg mit Sonnenfeuer auf der Erde

Wendekanzlerin Angela Merkel:

5.12.1994 als Bundesumweltministerin:
„Im Licht des CO2-Problems ist die Kernkraft eine saubere, unter Sicherheitsaspekten verantwortbare Energie und auch für die Zukunft wichtig.“
15.6.2009: „Wenn ich sehe, wie viele Kernkraftwerke weltweit gebaut werden, dann wäre es wirklich jammerschade, sollten wir aus diesem Bereich aussteigen.“
12.3.2011 angesichts der Fukushima-Katastrophe:
„An so einem Tag darf man sicher nicht sagen, unsere Kernkraftwerke sind sicher.
(Pause) Sie sind sicher.“
14.3.2011:
„Wenn wir von der Kernenergie als Brückentechnologie sprechen, dann bedeutet das nichts anderes, als dass wir aus der Nutzung der Kernenergie aussteigen möchten.“
30.5.2011 zum Bericht der Ethik-Kommission über den Ausstieg aus der Atomkraftnutzung:
„Es wird einer der Fälle sein, wo ein Kommissionsbericht nicht im Schrank liegen bleibt, sondern sehr schnell auch Wirkungen in der tatsächlichen Realität finden wird.“
9.6.2011 in einer Regierungserklärung:
„In Fukushima haben wir zur Kenntnis nehmen müssen, dass selbst in einem Hochtechnologieland wie Japan die Risiken der Kernenergie nicht sicher beherrscht werden können.
Atomausstieg: „Ich freue mich, weil es mein Vorschlag war!“
Energiewende: „Für dieses gemeinsame Projekt werbe ich mit aller Kraft und mit aller Überzeugung.“

06.11.2011Berlin,
Das „Iter„-Projekt Bundesregierung spart für Kernfusionsreaktor

Read the rest of this entry »

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Fukushima Kontrollen unterlassen! und bei uns Prüfkatalog Geheim!

TEPCO SCHWÄNZTE INSPEKTIONEN

Knapp zwei Wochen vor dem schweren Erdbeben räumte Tepco in einem jetzt bekanntgewordenen Schreiben an die Aufsichtsbehörde ein, am AKW Fukushima regelmäßige Kontrollen unterlassen zu haben. Insgesamt 33 Ausrüstungsgegenstände seien nicht untersucht worden, teilte Tokyo Electric Power Co am 28. Februar in einem Bericht an die Aufseher mit, der auf der Internetseite des Unternehmens einzusehen war. Zu den nicht inspizierten Teilen gehörten unter anderem ein Motor und ein Notstromaggregat im Reaktorblock 1 der Anlage. Der Ausfall der Notstromversorgung gilt als Ursache für das Reaktor-Unglück.

Die Atomaufsicht gab Tepco bis zum 2. Juni Zeit, einen Korrekturplan auszuarbeiten. In ihrem Schreiben vom 2. März äußerte sich die Behörde überzeugt, dass die ausgefallenen Inspektionen kein unmittelbares Risiko für die Sicherheit des Atomkraftwerks haben würde. Die Firma habe versichert, dass die Untersuchungen in Kürze nachgeholt würden.

Quelle:de.reuters.com

die Realitäten in Deutschland

Mit Selbstbetrug und getürkten Prüfberichten

ist keine Sicherheit herzustellen – das hat Fukuchima bewiesen

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Fukushima– Hiroshima Es macht sprachlos

Es macht sprachlos was geschah

und es macht aus aktuellem Anlass

gleich nochmal sprachlos!

Sie haben sich damals wieder aufgerappelt, alles aufgebaut und jetzt?

Viele haben wahrscheinlich vergessen, wir sind nur zu Gast auf diesem Planeten,
er hat uns Asyl gewährt und was machen wir?

Wir zerstören ihn…
da brauchen wir uns nicht wundern das sich die Erde rächt!!!

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , ,

Merkel in die Pflicht nehmen

 

Kinder Lachen

KINDER SOLLEN STRAHLEN

AUS SPASS UND FREUDE AN DIESER WELT

NICHT WEGEN IHRER LOBBY-POLITIK

Innerhalb von fünf Tagen haben bereits über 220.000 Menschen unseren Appell an Kanzlerin Merkel unterzeichnet. Die große Unterstützung zeigt: Viele Menschen sind fassungslos angesichts der Nuklearkatastrophe in Fukushima. In Gedanken sind wir bei den Menschen in Japan. Gleichzeitig verlangen wir von Frau Merkel, dass sie der Situation angemessene politische Konsequenzen zieht.

Merkel will die sieben ältesten Meiler drei Monate stillstehen lassen und solange die Sicherheit aller Reaktoren überprüfen. Ein erster Schritt, aber ein völlig unverbindlicher. Jetzt müssen wir dafür sorgen, dass Merkel nach den anstehenden Landtagswahlen nicht wieder zur alten Pro-Atom-Politik zurückkehren kann – und AKWs endgültig abgeschaltet werden!

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

KINDER SOLLEN STRAHLEN AUS SPASS UND FREUDE AN DIESER WELT NICHT WEGEN IHRER LOBBY-POLITIK

Kehrtwende A-la Angela Merkel-die Stromkonzerne verdienen schon daran

UND Merkel weist Kritik zurück,

dass es einen Deal mit den Energiekonzernen gibt.

„Dies ist kein Deal, dies ist keine Absprache, dies ist gar nichts“,

Das ist nur meine Lobby Politik

Mit ihrer energiepolitischen Kehrtwende hat Bundeskanzlerin Angela Merkel die Preise im Stromhandel auf ein Zweijahreshoch getrieben. Kontrakte für Stromlieferungen in einem Jahr, die als Referenz für ganz Europa gelten, notierten am Mittwoch an der Leipziger Energiebörse EEX bei 58,75 Euro pro Megawattstunde. Vergleichbare Preise wurden zuletzt Anfang 2009 errreicht. Gleichzeitig treibt die Atomkatastrophe in Japan auch die Weltmarktpreise für Gas und Kohle in die Höhe.

Laufzeitverlängerung bringt schon einmal satte Gewinne

Vorübergehende Abschaltung lässt Strompreise steigen plus eine allein rechnerischen Schadensersatzforderung von rund einer halben Milliarde €

Wahrscheinliche wieder Anschaltung (sind garantiert sicher) neue Laufzeitverlängerung

usw.

Die Verlautbarungen
der Bundeskanzlerin Angela Merkel

zum Zustandekommen des Atom-Deals

gerät damit endgültig zur Farce.

Das ist ein Grund warum das unverzüglich beendet werden muss, es gibt noch viel mehr


 
 

Schlagwörter: , , ,

Kanzlerin Angela Merkel setzt auf Bewältigung eines Super-GAU

Die Bundesregierung setzt (sitzt)

die beschlossene Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken in Deutschland für drei Monate aus.

Was soll das sein?
Was passiert dann in 3 Monaten,
wird die Laufzeitverlängerung dann wieder in Kraft gesetzt?

Das ist alles Etiketten-Schwindel aus Panik vor Wahlniederlagen.

Sie hätte auch gleich sagen können, bis die wichtigen Wahlen vorbei sind.

Verlogene politik, verlogenes pack.

"Nur nicht darüber nachdenken" wir müssen die Wahl in zwei Wochen gewinnen

Merkel sei in Gedanken bei den leidenden Menschen und dankte dem Technischen Hilfswerk für ihren unermüdlichen Einsatz. „Wir verfolgen mit unverändert großem Entsetzen die Ereignisse in Japan.“

Für die Kanzlerin steht „Sicherheit über alles“.

Sie meint damit Sichern der Macht

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will die längeren Laufzeiten für die deutschen Atomkraftwerke nach der Atomkatastrophe in Japan für drei Monate aussitzen. Dann sind die wichtigen wahlen erstmal gelaufen, die schrecklichen Bilder aus unseren köpfen verschwunden und das Sommerloch erledigt ein übriges.

Dann wird klammheimlich erklärt,  „alles überprüft“

und oh wunder- es wird keinen Tsunami in Deutschland geben.

Also ran damit ans Netz.

Verlogene Politik, verlogenes Pack. 

Und allen voran

Und allen voran

Es stimmt einen fassungslos, dass in diesem Land eine Regierung derart unfähig, verantwortungslos, korrupt und dreist sein kann. Gleichzeitig macht es betroffen, dass es kein demokratisches Verfahren gibt, eine solche Regierung vor Ablauf ihrer Legislaturperiode abzuwählen bzw. abzusetzen.

 
 

Schlagwörter: , , , , ,

Ohne Worte

Sex mit den sieben Zwergen

Ein chinesischer Verlag greift bei der Übersetzung statt auf die deutsche Fassung des Märchens auf eine Porno-Variante aus Japan zurück. Das Kinderbuch wurde zurückgezogen.

Schneewittchen
In China als Kinderbuch – das etwas andere Märchen von Schneewittchen (Archivbild: dapd)

PEKING – Eine neue Auflage von Grimms Märchen ist in Windeseile aus den Kinderbuch-Regalen in China genommen worden, weil der zuständige Verlag aus Versehen eine pornografische Variante des weltbekannten Werkes übersetzen ließ. „Wir konnten die deutsche Originalversion der Märchen der Gebrüder Grimm nicht finden“, entschuldigte sich ein Vertreter von China Media Time in der Zeitung „Gobal Times“ vom Dienstag. „Also nahmen wir eine japanische Ausgabe und übersetzten diese“, fügte ein Verlagsvertreter hinzu.Dummerweise handelte es sich bei der Vorlage um eine pornografische Nacherzählung der Märchen. Darin hat beispielsweise Schneewittchen Sex mit den sieben Zwergen.

Qelle

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 8. Dezember 2010 in Mix

 

Schlagwörter: , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: