RSS

Schlagwort-Archive: Deutschland

Die Griechenland-Lüge

Die Griechenland-Lüge

Pressemitteilung von: Agenda 2011 – 2012 / PR Agentur: Agenda News

Die Lügen und Märchen deutscher Spitzenpolitiker und Medien über Griechenland erinnern an die Hasskampagnen gegen Juden. Wer über die Menschen in Griechenland zu Gericht zieht, sollte die griechischen Haushalts- und Wirtschaftszahlen kennen. Wer Griechenland vor dem Bankrott retten will kommt Jahre zu spät. Dem Ex-Kanzler Helmut Kohl ist es letztlich zu verdanken, dass die Helenen in der EU sind, seinen politischen Nachfolgern, dass sie bankrott sind.Sterbehilfe

Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. Griechenlands Schulden belaufen sich auf rund 317 Mrd. Euro. Sie erhielten einen Schuldenschnitt von 100 Mrd. Euro. Seit 2010 erhalten Banken Notkredite von insgesamt 53 Mrd. Euro. Das BIP beträgt 179 Mrd. Euro. Daran gemessen liegt die Schuldenobergrenze bei 107 Mrd. Euro, was eine Staatsüberschuldung von 217 Mrd. Euro bedeutet (Eurostat). Der Bundeshaushalt der Griechen hat ein Volumen von rund 18 Mrd. Euro, gemessen an deutschen Eckwerten (10 % vom BIP).

Die Zinslast liegt zwischen 3,2 und 3,5 % pro Jahr oder bei rund 10 Mrd. Euro. Demnach verbleiben der griechischen Regierung rund 8 Mrd. Euro für den Bundeshaushalt. Nach übereinstimmenden Berichten der Finanzpresse sollen die Steuereinnahmen seit Januar 2015 um 1,7 Mrd. Euro eingebrochen sein. Die Griechen kennen keine Sozialhilfe, keine Hartz-IV Leistungen und keinen Regelsatz. Kaufkraftbereinigt beträgt der Bruttoverdienst in Deutschland monatlich 3.106 Euro, der in Griechenland 1.922 Euro (Statista).Ein Arbeitsloser erhält 12 Monate lang 360 Euro Arbeitslosengeld, danach keinen Cent. Sie beziehen für das 1. Kind ein Kindergeld von monatlich. 5,87 Euro und für das 2. Kind 18 Euro.

Eine breit angelegte Hetze von deutschen Politikern und Medien über die Helenen hat bewirkt, dass in Wochenfrist 70 % der Bürger – wenn man den Zahlen noch glauben mag – für einen Austritt Griechenlands aus der EU sind. Dabei verbinden Deutschland und Griechenland eine tiefe Freundschaft. Generationen haben in Griechenland Urlaub gemacht und die Freundschaft ihres Gastgebers genossen.

Es stimmt nicht, dass Griechen faul sind, dass sie mit 54 Jahren in den Ruhestand gehen und Höchstrenten beziehen! Wolfgang Bosbach stellte bei Günther Jauch vor 5 Millionen Zuschauern die verwegene These auf, sie wollten das reale Renteneintrittsalter auf 56 Jahre anheben. Das ist falsch, Griechen gehen nicht früher in Rente als Deutsche und beziehen auch keine Luxusrenten.

Dazu ein Bericht von Spiegel online: Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Stille Weihnacht „OBDACHLOS“ hat keine Stimme

Ca. 250.000 OBDACHLOSEN MENSCHEN IN DEUTSCHLAND

In diesem Winter
werden mehr Wohnungslose auf den Straßen leben als in den Jahren zuvor.

Deswegen fordert die BAG Wohnungslosenhilfe e.V., der Dachverband der Wohnungslosenhilfe in Deutschland, dass die Kommunen die Kältehilfe entsprechend hochfahren.
Da es in Deutschland (Bewusst?) keine Statistik (PDF) zur Wohnungslosigkeit gibt, muss die BAG  die Zahl der Wohnungslosen schätzen. Laut BAG  ist die Zahl der Wohnungslosen seit 2008 um 10% auf aktuell 248.000 Personen gestiegen. Insbesondere betroffen sind die sog. allein stehenden Wohnungslosen, deren Zahl sogar um 15 % gestiegen ist und von denen nun ca. 22.000 ganz ohne Unterkunft auf der Straße leben. Diese Menschen sind im Winter besonders gefährdet:

Nach Kenntnis der BAG Wohnungslosenhilfe e.V.,  sind in den letzten 20 Jahren (seit 1991) mindestens 272 Wohnungslose erfroren. Sie erfroren im Freien, unter Brücken, auf Parkbänken, in Hauseingängen, Abrisshäuser, in scheinbar sicheren Gartenlauben und sonstigen Unterständen. Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit

nachdenken

Video

Jede Gemeinde in Deutschland muss Wohnungslose unterbringen. „In unserem Grundgesetz ist jedem das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit garantiert und es ist die Aufgabe und Pflicht der Städte und Gemeinden im Rahmen ihrer Zuständigkeit dieses Grundrecht zu schützen“, erklärte Thomas Specht, Geschäftsführer der BAG „Die Städte und Gemeinden müssen ausreichend viele Notunterkünfte bereithalten. Aufgrund der gestiegenen Zahl der Wohnungslosen sollten die Kommunen verstärkt prüfen, ob die getroffenen Vorkehrungen ausreichend sind. Dies betrifft auch die Qualität der Notübernachtungsplätze.

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Ein Weihnachtsteller den keiner sieht

Ein kleines Mädchen

vor einem Weihnachtsteller mit einfachen Keksen.

Um Armut von Kindern in Deutschland zu bekämpfen, braucht es mehr als nur einen Bildungsgutschein.

Warum viele Armut selten sehen

Die Eltern und die Kinder haben ihre Würde. Und sie haben Bewältigungsstrategien entwickelt, um nicht auf den ersten Blick als arm aufzufallen. Man sieht es nicht an der Kleidung, eher daran, welche Lebenschancen wahrgenommen werden können. Man müsste fragen, wann gab es den letzten Urlaub, wann seid ihr überhaupt mal aus eurem Umfeld  herausgekommen. Aber wer macht das schon?

Das Problem ist nicht das Gesetzeswerk von was Harz IV sich nennt. Sondern der Gedanke die Ideologie die dahinter steht. Solange diese nicht überwunden ist solange bleibt

die Menschliche Würde in diesem Land nur ein Traum für viele.

Freiheit heißt nicht, alles tun zu dürfen was wir wollen,

sondern für das was wir tun die Verantwortung zu übernehmen.

In diesem Sinne

Einen schönes und geruhsames

Weihnachtsfest allen Menschen dieser Welt

Foto: Daniel Volkmann
 

Schlagwörter: , , , ,

ESSENSTÜTEN STATT MENSCHENWÜRDE

Das Sozialforum zeigt Bielefelder Jobcenter an

STATT HARTZ IV VORSCHUSS AUSGABE VON ESSENSTÜTEN

Weil das Jobcenter Bielefeld statt einem Hartz IV Vorschuss einem Antragsteller eine Essensration in Form einer Tüte ausgegeben hatte, stellte das örtliche Sozialforum einen Strafantrag bei der hiesigen Staatsanwaltschaft.

Die Initiative Sozialforum Bielefeld hat eine Strafanzeige gegen das Jobcenter gestellt. Hintergrund des Strafantrages ist die Weigerung der Behörde nach § 42 SGB I einem Antragsteller bei verlängerter Bearbeitung einen Vorschuss zu gewähren. Im konkreten Fall hatte ein 31Jähriger Mann einen Antrag auf Arbeitslosengeld II gestellt. Als nach drei Wochen noch immer kein Bescheid eingegangen war, übergab ein Mitarbeiter der Behörde dem Betroffenen eine Essenstüte. „Das Jobcenter hat die Tüte ausgegeben, statt dem Mann einen Vorschuss zu zahlen.“, empört sich Elisabeth Reinhardt vom Sozialforum.

Es gehe nicht darum, die Essensration dem Antragsteller zu missgönnen. Vielmehr solle die Staatsanwaltschaft überprüfen, ob der Straftatbestand einer „Untreue“ vorliege. Denn jeder Mensch in Deutschland habe in Notlagen einen Rechtsanspruch auf existenzsichernde Sozialleistungen. Man wolle mit der Anzeige die Öffentlichkeit darauf aufmerksam machen, dass das Jobcenter Bielefeld „rechtlich und menschlich fragwürdig handelt“, ergänzte Jörg-Heinrich Wild, ebenfalls Mitglied im örtlichen Sozialforum.

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , ,

Menowin Fröhlich auf Platz 4 bei Musiktipps24.com – Weihnachtscharts

Weihnachten ist nur noch einen Katzensprung entfernt, in wenigen Tagen wird (Fast) überall in Deutschland beschert. Dazu gehört eine besinnliche Stimmung und natürlich gehört dazu auch die passende Musik.

Menowin Fröhlich

war einst der Bad Boy bei DSDS, nachdem er nun eine Haftstrafe verbüßt hat, befindet sich der begnadete Sänger auf seinem Weg.
Passend dazu schickt er auch eine Weihnachtssingle ins Rennen.

Hier bei uns auf dem vierten Platz: Das Video zu seiner Weihnachtssingle “Waiting For Christmas”.

Quelle

Read the rest of this entry »

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 19. Dezember 2011 in DSDS, Gastbeitrag, Menowin Fröhlich, News

 

Schlagwörter: , , , , ,

Arme sterben früher

Arme sterben früher-Gefahr wächst immer stärker

Die Lebenserwartung von Geringverdienern sinkt nach jüngsten Zahlen.

Vor dem Problem warnt der Mainzer Obdachlosenarzt Gerhard Trabert schon lange – er sieht ärmere Menschen zunehmend in Gefahr.

Der Mainzer Sozialmediziner Gerhard Trabert sieht für ärmere Menschen in Deutschland ein wachsendes Risiko für eine geringere Lebenserwartung.
„Armut bedeutet hier in Europa, in Deutschland nicht, dass ich auf Konsumgüter verzichte, sondern Armut bedeutet, dass ich früher sterbe“,
sagte der Vorsitzende des Vereins Armut und Gesundheit in Deutschland am Montag. „Dieser Trend hat in der letzten Zeit zugenommen.“

Der Obdachlosenarzt warf der Bundesregierung vor, das Problem zu ignorieren. „Ich spüre eine Beratungsresistenz der Politik sondergleichen“, sagte Trabert.

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Weihnachten, was ist das?

 

Pressemitteilung Sozialen Netzwerk “Buergergemeinschaft gegen Sozialabbau”
Auch wir vom Sozialen Netzwerk “Bürgergemeinschaft gegen Sozialabbau” möchten uns zum Thema Weihnachten äußern.

Weihnachten, was ist das?

Da war doch etwas,
wir können uns kaum noch erinnern.
Ach ja, da gibt es in den Suppenküchen Gänsebraten mit Rotkohl.
Unser soziales Netzwerk
Bürgergemeinschaft gegen Sozialabbau
lässt Weihnachten ausfallen.
Wir wollen nämlich keine Almosen.
Außerdem wollen wir keine Geschenke aus der Kleiderkammer.

Wir haben ganz andere Wünsche,
wir wollen unsere Menschenwürde zurück haben.

Wer ist wir?

Das sind Menschen wie Du und ich, die mit Hartz IV versuchen zu überleben, das sind Arbeitnehmer die mit ihrer Arbeit nicht ihre Familie ernähren können und das sind Rentner, die sich teilweise schon den Tod wünschen.

Unser soziales Netzwerk “Bürgergemeinschaft gegen Sozialabbau” klagt die Regierung an, eine ganze Bevölkerungsschicht entmündigt zu haben.
Durch Hartz IV wurden Millionen von Menschen in den offenen Strafvollzug geschickt.
Arbeitnehmer werden mit Lohndumping unter Druck gesetzt und Rentner müssen für Sozialhilfe betteln gehen.

Das sind die Geschenke, die wir von der Bundesregierung bekommen werden. Auf solche Geschenke pfeifen wir. Das alles ist eine Schande!

Wir wollen ein Leben in Ehre und mit Würde ohne Spaltung der Bevölkerung. Bürger in ganz Deutschland wacht auf und benutzt die Kerzen um endlich die Regierenden Feuer unterm Hintern zu machen.

Soziales Netzwerk “Bürgergemeinschaft gegen Sozialabbau
i.A. Birgit Kühr

Anmerkung von Michael Posse:

oder besser noch Müll für die Armen.

 

Tragt die Wünsche ins ganze Land ob auf euren Seiten oder per E-Mail an Bekannte Verwandte, Freunde, Politiker, Abgeordnete, Bürgermeister, Presse oder Argen. Sie alle sollen wissen was wir uns zu Weihnachten wünschen.
Passend zu der Nachricht auch
Was das Schwein nicht essen darf das frisst der Mensch oder tafeln wie in Deutschland!“  

 

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: