RSS

Schlagwort-Archive: Programs

Atompolitische Zick-Zack-Kurs und kein Katastrophenkonzept für einen GAU

Der atompolitische Zick-Zack-Kurs von Merkel und Konsorten kostet die Steuerzahler bundesweit jetzt schon über zwei Milliarden Euro, die sinnlos und aus grobem Unverstand verpulvert wurden.

Die letzte Hinterzimmer Aktion, die so genannte „Hartz 4Reform, ist noch nicht einmal vom Tisch, da werden wir durch die  Atomkatastrophe in Japan daran erinnert das Politik in diesem Land nicht von gewählten Volks-Vertreter bestimmt wird. Ein paar ausgesuchte von schwarz-gelb und rot grün ziehen sich ins Hinterzimmer zurück. Die roten also die Linken würden nur stören.  Den Rest der Mandatsträger lässt man draußen die sollen einstweilen Wahlkampf und Politik in der Öffentlichkeit spielen. Das Ergebnis dieses Poker Spiel ist bekannt. Geld für die einen und ein Ja für die Fortführung  der Verfassungswidrigen Hartz 4 Diktatur für die anderen. Der Deal ist unter Dach und Fach wie es beide gerade brauchen.
Das diese Hinterzimmer-Politik das Parlament zur Kaspertruppe macht ist der Chefin wahrscheinlich bewusst, den nur so kann und will sie ihre eigene  Orientierungslosigkeit  hinter  den  Basta-Geschwafelten Entscheidungen verstecken.
Wir erinnern uns, schon im Herbst des vergangenen Jahres hat das ja funktioniert.
Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , , ,

Auf den Punkt-Wir das Volk werden belogen, betrogen

Auch wenn sich diese Regierung
noch so sehr in die Tasche lügt

Dieser Wirtschaftsaufschwung,

für den sich diese Regierung selbst feiert, findet für die große Mehrheit der Menschen

schlicht nicht statt.

Was wir haben, ist ein Aufschwung

für die Ackermänner, die Konzerne und die Multimillionäre.“

und die Kommunen liegen auf der Intensivstation

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Das waren Zeiten

GENIEST EUER WOCHENENDE
 
 

Schlagwörter: , ,

Menowin Fröhlich „Ja, es gibt noch das Rechtsmittel der Beschwerde!“

Cartoon of Snoop Dogg.

Snoop Dogg

Das Rechtsmittel der Beschwerde ist wohl doch noch eine Chance für Menowin das er nun doch die Haft nicht antreten muss.

Viel wollte  Herr Stefan Rathgeber, Pressesprecher des Amtsgerichts Darmstadt,  nicht verraten, aber es wird reichen, das die Fans von  Menowin Fröhlich, neue Hoffnung bekommen. Menowin hat noch eine Chance. „Ja, es gibt  noch das Rechtsmittel der Beschwerde!“

Die Aussage von Menowin Fröhlich „ mein Anwalt hat Beschwerde eingelegt.“
Lässt sich die Haft damit nun wirklich verhindern?

Fest steht jedoch das er gegen die Bewährungsauflagen verstoßen
hat und dafür gerade stehen muss.

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Menowin Fröhlich "Ja, es gibt noch das Rechtsmittel der Beschwerde!"

Cartoon of Snoop Dogg.

Snoop Dogg

Das Rechtsmittel der Beschwerde ist wohl doch noch eine Chance für Menowin das er nun doch die Haft nicht antreten muss.

Viel wollte  Herr Stefan Rathgeber, Pressesprecher des Amtsgerichts Darmstadt,  nicht verraten, aber es wird reichen, das die Fans von  Menowin Fröhlich, neue Hoffnung bekommen. Menowin hat noch eine Chance. „Ja, es gibt  noch das Rechtsmittel der Beschwerde!“

Die Aussage von Menowin Fröhlich „ mein Anwalt hat Beschwerde eingelegt.“
Lässt sich die Haft damit nun wirklich verhindern?

Fest steht jedoch das er gegen die Bewährungsauflagen verstoßen
hat und dafür gerade stehen muss.

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Menowin Fröhlich egal was passiert

Ein guter Start ins neue Jahr ist das nicht

„Der Haftaufschub ist abgelehnt.Herr Fröhlich hat zwei Wochen Zeit, seine Angelegenheiten zu regeln. Dann muss er die Haft antreten“,sagte Sprecher Stefan Rathgeber vom Amtsgericht Darmstadt.

Kein Haftaufschub: Menowin soll zurück in den Knast

„So eine Nachricht trifft einen natürlich hart“,  Klar habe er Angst vor dem Knast. „Da will keiner freiwillig rein.“ erklärt Menowin.

„Ich hatte turbulente Monate, aber ich habe keine Straftat begangen und bin gerade auf einem guten Weg.“

Ich will weiter kämpfen – wie immer in den letzten Monaten.
Er hat sich an Termine gehalten, täglich bis zu 15 Stunden an seinem Debütalbum gearbeitet,
und wird das jetzt in Ruhe mit seinen Anwälten besprechen.
Menowins Anwälte werden  alles versuchen, um den  ???? in gut zwei Wochen doch noch zu verhindern.

Für Heute Abend um 21.00 Uhr hat Menowin eine Video-Stellungnahme auf seiner Homepage angekündigt: „Ich will zeigen, dass ich mich nicht verstecke und dass meine Fans wissen, was los ist.“

chrissie412 schrieb da zu heute Früh

„Was immer Menowin uns heute abend mitzuteilen hat, er braucht unsere Solidarität, und er muss spüren, dass wir ihm den Rücken stärken, denn es wird ihm – wieder einmal – so oder so ein medialer Wind um die Ohren blasen, der voller Rücksichtslosigkeit, Häme und Sensationsgier sein wird. Wir können nur dagegenhalten, indem wir ihm alle sichtbar und in jeder Weise den Rücken stärken. Nur so können wir ihn unterstützen , damit er den Glauben an sich und an uns nicht verliert!
Menowin hat bisher noch nicht allzu viel Glück gehabt im Leben, er wurde nicht auf der Sonnenseite geboren, ich glaube, dass wir – außer seinen Kids – ihm viel Kraft geben können, eben auch für die Zukunft und für ein glücklicheres Leben vielleicht auch mit etwas mehr Gerechtigkeit.“

Für mich steht eins Fest:
Er begeistert seine Fans und die Leute die ihn respektieren als Künstler und
er begeistert die Menschen, die das Haar in der Suppe suchen und die, die
es finden.
Und da sag doch noch einer der Junge kann nichts bewegen,

wenn seine Musik kommt, vielleicht nicht jetzt aber sie wird kommen,
dann ist alles perfekt, und mehr wollen wir doch gar nicht.
Er soll singen seine Musik in Meno-Style mit allem Drum und dran.
Und all die anderen Dinge werden sich finden.
lkwklaus

Meno TV


 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Menowin Fröhlich-Helmut Werners Racheakt-Ein Bumerang ?

Graf Bernadotte lässt

Helmut Werner mit seinem Enthüllungsbuch

über Menowin Fröhlich allein

Helmut Werners,, der Ex-Manager des Zweitplatzierten der vergangenen „Deutschland sucht den Superstar“-Staffel, Menowin Fröhlich, will ein Enthüllungsbuch über den DSDS-Vizenherausbringen,
Titel: „Alles außer Fröhlich (101 Horrortage)“.

Doch schon im Vorfeld wird die Angelegenheit immer undurchsichtiger.

Schon vor dem ersten angekündigten Erscheinungstermin rührte Werner kräftig dieWerbetrommel für sein Buch und präsentierte erste Inhalte daraus. Schnell wurde seinenFans eine Sache klar: Er will sich nur an Menowin rächen, es gibt für die Behauptungen praktisch keine Belege.

Dann wurde der Erscheinungstermin auf Januar 2011 verschoben. Stimmen wurden laut, die dahinter eine rechtliche Absicherung der abstrusen Behauptungen Werners vermutet haben, was von ihm selbst jedoch dementiert wurde.

Der neueste Streich ist jedoch geradezu unglaublich:
Graf Bernadotte, der Manager vonDieter Bohlen, ist neben Werner ein Co-Autor des Buchs.
Nun wurde bekannt, dass er abgesprungen ist und keine Verantwortung mehr für das Buch trägt.

Doch wie ist das möglich? Angeblich ist das Buch ja bereits geschrieben.
Möglicherweise wollte er sich nicht länger an dem Racheakt gegen den DSDS-Zweiten beteiligen.

Beginnen jetzt erst wirklich die 101 Horrortage für Helmut Werner?

 

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 23. Dezember 2010 in Gesellschaft, Mix

 

Schlagwörter: , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: