RSS

Schlagwort-Archive: Marion Brown

J.Gauck Mord an Zivilisten im Irak ist „eine kulturelle Tat“.

IMG_6870 "Joachim Gauck"

Joachim Gauck

Für Joachim Gauck ein evangelischer deutscher Publizist und Pastor, ist

Mord an Zivilisten im Irak „eine kulturelle Tat“

„eine kulturelle Tat“ ??

Und in einer Demokratie sei die Veröffentlichung von Geheimdokumenten nur dann zulässig, „wenn eine demokratische Regierung gegen Gesetze verstößt, die sie selber achten und schützen soll“.

Klartext: Wir Filtern die Informationen und bleiben damit die Guten

Read the rest of this entry »

Werbeanzeigen
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

J.Gauck Mord an Zivilisten im Irak ist "eine kulturelle Tat".

IMG_6870 "Joachim Gauck"

Joachim Gauck

Für Joachim Gauck ein evangelischer deutscher Publizist und Pastor, ist

Mord an Zivilisten im Irak „eine kulturelle Tat“

„eine kulturelle Tat“ ??

Und in einer Demokratie sei die Veröffentlichung von Geheimdokumenten nur dann zulässig, „wenn eine demokratische Regierung gegen Gesetze verstößt, die sie selber achten und schützen soll“.

Klartext: Wir Filtern die Informationen und bleiben damit die Guten

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Menowin Fröhlich mit Alpa Gun

live im Mainfrankenpark – Capitol Music Palace

Menowin Fröhlich kündigt mit und in seiner neuen Single sein Comeback an und hat sich dafür Unterstützung von Rapper Alpa Gun geholt.
Wenn es tatsächlich stimmt, dass schon bald erste Musik von Menowin Fröhlich zu hören ist, wird ihm der Knast wohl erspart bleiben. Denn selbst ein Menowin Fröhlich würde nicht untaktisch vorgehen und Musik auf den Markt bringen, wenn er nur wenige Tage später seine restliche Haftstrafe im Gefängnis absitzen muss.
Am Freitag, 14. Januar, sind die Beiden live zu Gast im CAPITOL und erobern die Bühne in der Playa. „Faust hoch“ heißt die neue Single von Menowin und Alpa Gun, die die Beiden live performen werden. Man darf sich im Mainfrankenpark also auf eine außergewöhnliche Show freuen!

Der Eintritt zu den Live-Auftritten von Alpa Gun und Menowin im Club Playa kostet 5 Euro Aufpreis. Ladies haben freien Eintritt bis 22:30 Uhr und es gibt Doppeldecker die ganze Nacht!
Für House- und Dance-Enthusiasten gibt es in der Nova an diesem Abend das volle Programm mit den angesagtesten Tracks, in der Alma tobt die Stadlparty.

Geöffnet ist das Capitol jeweils ab 21.30 Uhr, Infos unter www.capitol-mp.de.

Menowin Fröhlich

Nach seinem Hauptschulabschluss und diversen Praktika nahm Menowin in den Jahren 2005 und 2010 an der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) teil. Mit seiner außergewöhnlichen Stimme begeisterte er von Anfang an Juror Dieter Bohlen: „Der liebe Gott hatte einen guten Tag, als er dir die Stimme und das Talent gegeben hat.“ Im DSDS-Finale am 17. April 2010 unterlag er Mehrzad Marashi, obwohl er während der gesamten Mottoshows stets die meisten Anruferstimmen erhalten hatte. Im Mai 2010 startete Menowin Fröhlich seine PR-Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Er begeisterte mit seinem einzigartigen Gesang und seiner herausragenden Performance tausende Fans. Menowin hat in seinem Leben bereits einiges durchmachen müssen und fand in der Musik die Kraft sein Leben neu zu beginnen und zu gestalten. Bei jedem seiner Auftritte stellt Menowin immer wieder aufs Neue sein außergewöhnliches Talent unter Beweis.

Alpa Gun

Alpa Gun, gebürtiger Berliner türkischer Herkunft, hat sich über die Jahre in Sidos Fahrtwasser stetig nach oben gearbeitet. Erste Rap-Erfahrung sammelt er jedoch schon vor seiner Bekanntschaft mit dem Aggro-Star: Mit Freunden, die wie er aus der bekannten Steinmetzstraße in Schöneberg stammen, gründet er die Crew „Außer Kontrolle„ – bekannt auch als AK. Nachdem seine erste Rap-Crew sich aufgelöst hatte, schloss sich Alpa Gun 2004 Sidos Crew „Die Sekte“ an. Er ist so öfters auf der Bühne mit seinen Kollegen zu sehen. Das Debutalbum „Geladen und Entsichert“ erschien im Mai 2007. Parallel dazu brachte Alpa Gun seine Single „Ausländer“ auf den Markt. Und diese hatte genug Hitpotenzial, um dem „Ausländer“ – lange Zeit als Sidos Marionette gedisst – mit einem Einstieg in die Top 100 einen immensen Achtungserfolg zu bescheren.

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

„Mindestlöhne für Deutschland“

Drei Euro brutto die Stunde

Auf dem Podium der Veranstaltung von der Friedrich-Ebert-Stiftung „Mindestlöhne für Deutschland“ berichtet Journalist und Buchautor Markus Breitscheidel über seine Erlebnisse als Hartz IV-Empfänger und Arbeiter im Niedriglohnsektor.

18 Monate war er Undercover als Leiharbeiter bei namhaften Konzernen wie Opel und Bayer und in der Landwirtschaft tätig. Die Erdbeerernte in Brandenburg bringt ihm 3 Euro brutto die Stunde ein, der Job wird ihm von der Agentur für Arbeit vermittelt. Bei Ablehnung droht ihm die Kürzung seiner Bezüge um 30 Prozent.

Ein Kollege aus Dänemark ist schockiert über die Schilderungen der Zustände auf dem deutschen Arbeitsmarkt.

Erdbeerernte für drei Euro brutto die Stunde, Schichtdienst bei Opel für 650 Euro im Monat. Mitglied ohne Tarif nennen sich die Arbeitgeber, eine Grenze nach unten setzen sie nicht. Deutschland braucht den Mindestlohn, doch reicht das längst nicht mehr aus. Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Guido Westerwelle – und seine Biberalen

Die Westerwelle sprach das eine,alle haben artig geklatscht und gejubelt und  er (vielleicht) träumte von

Einer Rede , wie sie sich viele  wohl

vom König Guido gewünscht hätten

Liebe 3-4 Prozent

Das Aussortieren der nicht bedürftigen, aber faulen Erwerbslosen hat eine lange Tradition. Gegen Ende des Mittelalters unterschied man würdige Arme, die eine Lizenz(Niedriglohn) zum Betteln erhielten, und unwürdige Arme, die in Arbeitshäusern(ARGE) diszipliniert wurden.

Das Problem ist doch, dass wir neoliberalen  sehr daran interessiert sind, dass ein „Bodensatz“ der Bevölkerung im Allimentationsstatus oder im Prekariats leben. Denn diese drücken das gesamte Niveau (Löhne) nach unten. Insofern haben wir auch kein Interesse, tatsächlich die Menschen aus diesem Milieu heraus zu holen – das war der Ursprungsansatz von Hatz 4 und wir sagen „Hartz IV ist im Ansatz richtig, es muss nur modernisiert werde.

Dazu ist der Schulterschluss der politischen und wirtschaftlichen Eliten erforderlich, um sich hemmungslos als Lobbyisten in den Ministerien breit zu machen. Der Staat  ist dann in der Lage, die Löhne, Steuern und Abgaben niedrig zu halten und möglichst wenig Umverteilung zu organisieren.

Spenden nach Gutsherren-Art sollten endlich den Sozialstaat ersetzen!“

Für Steuern zahlen gibt es keine Dankbarkeit in Deutschland und erst recht keine schicken Boni. Deshalb ist Steuern zahlen auch so Spaß frei, viel schöner wäre es doch, wenn wir den Sozialbeitrag direkt selbst an die persönlich bevorzugten Lieblingsempfänger geben könnten. Das Auge spendet schließlich mit!
Je nach Geschmack, strahlen uns dann glückliche Kinderaugen an oder HIV-positive Künstler verewigen ihre Gönner in Popart-Grafiken a la Andy Warhol.
Damit dankbare Gemeinden ihre schönsten Parkbänke nach mir benennen dürfen, müssen wir lediglich die Gewerbesteuer abschaffen. Aus unversteuerten Millionenerbe kauft man sich selbstlos zum Beispiel eine neue Uhr denn vom Kaufpreis geht garantiert ein Cent an die Regenwald-Stiftung oder so.

Statt „Reichensteuer“ abzuführen, werden „die Befreiten“  lieber quartalsweise für Frau Merkel ein geschmackvolles Kostüm aus dem Sammelcontainer suchen lassen. Das wird nicht nur unser gequältes Auge erfreuen, sondern schützt auch die Arbeitsplätze in den Nähereien West-Afrikas vor Billigimporten und die Frau Kanzler vor der sozialen Kälte.

Um schließlich das politische Klima nachhaltig im Land zu verwässern, schenke ich extrafreiwillig meine Bonus-Meilen der Opposition. Vielleicht klappt es ja mit einer Reise nach Teheran, aber die Gewerkschaften müssen die mitnehmen. Die Rückflugtickets erhalten unsere Soldaten.

Also Schluss mit den sozialen Spinnereien des 20. Jahrhunderts und zurück zum Feudalismus oder glauben sie ernsthaft, der Pöbel hätte der Welt Versailles gebaut oder Mozart bezuschusst?

Arbeit vergeben muß sich wieder Lohnen,
hier muss es hingehen Deutschland!

Was König Guido so „träumt“ ist der Alptraum für……..

 

Schlagwörter: , , ,

Wikileaks: Hintergründe, Enthüllungen & Konflikte

Official presidential portrait of Barack Obama...

Barack Obama

Wikileaks hat sich in den letzten Monaten zu einem Phänomen entwickelt.

Auf der einen Seite bewundert, auf der anderen Seite verachtet.

Julian Assange

macht das Web zum Politikum.


„Ich bin davon überzeugt, dass eine Gesellschaft umso stärker wird, je freier Informationen fließen, weil die Bürger in Ländern rund um die Welt ihre Regierungen zur Rechenschaft ziehen können.“

Das sagte US-Präsident Barack Obama im November 2009, als er während eines Staatsbesuchs in China einen Vortrag vor Studenten in Shanghai hielt. Ein Jahr später liegen detaillierte Berichte über die Kriegsführung der USA in Afghanistan und im Irak sowie Depeschen und Lageeinschätzungen aus US-Botschaften offen. Die US-Regierung hat sich aber keinesfalls die Worte Obamas zu Herzen genommen und die Archive geöffnet.

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Wikileaks-Chef nackt – VERGEWALTIGUNG AUF SCHWEDISCH

ES SOLLTE EINE LIEBES-TROPHÄE SEIN,

Nach dem Sex fotografierte sie
den Wikileaks-Chef nackt          Geheime US-Dokumente?

ABER WENIGE TAGE SPÄTER ZEIGTE DIE JUNGE FRAU IHRE „TROPHÄE“
WEGEN VERGEWALTIGUNG AN

Erst drei Monate später leitete eine Staatsanwältin  Ermittlungen ein.

WIE KANN DAS SEIN?

Die Sex-Akte Julian Assange (39) – jetzt gibt es neue Gerüchte.

Es geht um Anna A. eine der zwei Schwedinnen, die den Wikileaks-Chef wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung angezeigt hatten.

Die junge Frau soll ein Nackt- Foto von Assange gemacht haben – als „Trophäe“.

Das berichtet die australische Tageszeitung „The Australien“.

WAS WAR PASSIERT? Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: