RSS

Schlagwort-Archive: New York City

„Occupy Wall Street“-Demonstrationen kennen keine Grenzen.

Internationaler Tag der Aktion

Und wenn die in Berlin und Brüssel die Signale der Menschen nicht verstehen, dann muß man denen „da oben“ einfach mal deutlich zeigen, viele Wochen ,
bis der letzte gemerkt hat was los ist.

Seit  Angela Merkel die Wahl gewonnen hat, glaubte sie sich an der Macht – 
Jetzt lehrt sie das Finanzkapital, sie darf nur Regierung spielen.

Anti-Finanz-ReGIERungs-Protest

Sie verachten den Finanzkapitalismus, und sie zeigen ihre Wut – jetzt auch in Deutschland. Menschen aus allen sozialen Schichten demonstrieren in Frankfurt und anderen Städten für ein gerechtes Wirtschaftssystem. Der kreative Protest zeigt: Es gibt ein Bedürfnis, die Welt zu verbessern.

Es ist ein System auf Gier aufgebaut und lebt von destabilisierenden Schocks. Es erlaubt dem 1%, sich durch die Verarmung der Menschheit immer mehr zu bereichern.

– In den letzten 30 Jahren haben die 1% eines globalen Wirtschaftssystems geschaffen Neoliberalismus – das ist es was unsere Menschenrechte attackiert und unsere Umwelt zerstört . Der Neoliberalismus ist weltweit – er ist der Grund, warum Sie nicht mehr einen Job haben, er ist der Grund, warum Sie sich nichts leisten können Gesundheitsversorgung, Bildung, Nahrung. Neoliberalismus hat uns die Zukunft gestohlen. Der Neoliberalismus ist „eine großer Vampir-Tintenfisch um das Gesicht der Menschheit gewickelt, unerbittlich Verklemmen sein Blut Trichter in alles, was wie Geld riecht.“ Es ist ein System, das  schafft globale Finanzkrisen – Krise in Europa, in den Vereinigten Staaten.

Und damit das keiner merkt, nicht der „Leistungsträger“ auch nicht  der kleine Arbeitnehmer, hat man in dieser Bananenrepublik den „faulen H-4“ geschaffen. So können diese schön von oben auf die da „unten“ einschlagen und bekommt den ganzen Betrug nicht mehr mit.

Die gefilterte Berichterstattung durch die Medien  ist hierbei sehr hilfreich und auch gewollt!!!

Das müssen wir ändern,das muss aufhören!
Wir brauchen ein Zeitalter der demokratischen und wirtschaftlichen Gerechtigkeit,wir müssen uns weiterentwickeln.

Am 15. Oktober wird die Welt aufsteigen als eins und sagen:

Wir haben genug! Wir sind ein neuer Anfang, ein globaler Kampf an allen Fronten auf, dass wird ein Zeitalter des Wohlstands, Respekt, gegenseitige Hilfe und Würde.

Die Leute haben sich durchgesetzt, für weltweiten Aktionstag

Die Macht des Volkes triumphiert über Wall Street die Bewegung bis zum Ende der Proteste

We Are Winning!

Werbeanzeigen
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Menowin Fröhlich beim Verlag Driediger-endlich mal jemand der es gut mit ihm meint auch über das geschäftliche hinaus

Aktuelle Audiobotschaft von Menowin! 20.05.2011 bei 

Menowin Fröhlich – Ein kurzes Portrait

Menowin Fröhlich, dessen Vorname „Menowin“ in Anlehnung an den Violinisten Yehudi Menuhin ausgewählt wurde, ist am 4. September 1987 in München geboren. Ende der 90er Jahre gründete er mit seinen Freunden die Band „V9“, wo er erste Erfahrungen mit öffentlichen Auftritten auf der Bühne sammelte. 2005 nahm Menowin das erste Mal an der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar (DSDS)“ teil und begeisterte Chef-Juror Dieter Bohlen auf Anhieb mit seiner außergewöhnlich gefühlvollen Stimme. Als er bis in die Top 20 der Show vorgestoßen war, musste er wegen Scheckbetrug und Körperverletzung für zwei Jahre in Haft, was den vorzeitigen Ausstieg aus der Castingshow zur Folge hatte. Während eines Haft-Freigangs nutzte Menowin die Gelegenheit zur Flucht, stellte sich im Januar 2009 allerdings wieder den Behörden, um seine Reststrafe anzutreten. Nach seiner Haftentlassung im August 2009 bewarb er sich voller Tatendrang erneut bei DSDS und erreichte bei seinem zweiten Casting-Versuch als unangefochtener Favorit das DSDS-Finale.Hier unterlag er jedoch Mehrzad Marashi, was viele Beobachter der negativen Berichterstattung über Menowin anlasteten, die kurz vor dem Finale ihren Höhepunkt erreichte.

Für die heiße Sommerparty Versandkostenfrei hier

Etwa einen Monat später startete Menowin seine erste Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz, wo er in ausverkauften Häusern tausende Fans mit seiner Performance begeistern konnte.

Zur Zeit sitzt Menowin wegen Verstoßes gegen Bewährungsauflagen während seiner Tour 2010 seine Reststrafe von 2005 ab, was ihn aber nicht davon abhält, weiter an seiner Zukunft im Musikgeschäft zu arbeiten. Am 8. April 2011 erschien seine Debüt-Single „If you stayed“ im Handel und erreichte trotz fehlender Promotion Platz 21 in den Charts.

Darüber hinaus arbeitete Menowin mit Hilfe von Enno Faber an seiner Biografie „Ich musste verlieren, um zu gewinnen“, die am 6. Mai 2011 im Driediger Verlag erschien.

Hier Bestellen

Der Verlag Driediger
möchten neugierige Leser dazu ermutigen, sich mit unseren Büchern auf eine Entdeckungsreise zu begeben. Eine Reise, die kein konkretes Ziel, aber viele Wege kennt, eine Reise zu sich selbst.

Seit Jahrtausenden nutzt der Mensch die Schrift, um Wissen zu bewahren und Erfahrungen mit der Welt zu teilen. Der Verlag Driediger möchte mit seinen Büchern aber nicht nur informieren, sondern vor allem eins: Menschen bewegen. Unser Verlagsprogramm bietet deshalb ausgewählte Ratgeber, die ihre Leser inspirieren, sie bei der Überwindung von Krisen begleiten, ihren Horizont erweitern, unterhalten und motivieren.

Quelle:
Verlag Driediger

Der Driediger Verlag war für Menowin wirklich ein Glücksfall, endlich mal jemand der es gut mit ihm meint auch über das geschäftliche hinaus.


 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: