RSS

Schlagwort-Archive: Erich Kästner

Mit „HARTZ 4-BRÜCKE“ ins absoluten Elend

Die einen stehen im Licht, die anderen sieht man nicht,

lautet eine bekannte Redewendung.

Falsch, denn die anderen sieht man immer mehr:

Es sind die Hartz IV-Arbeitslosen,

die Abgebauten.

Das Leben ist schön für „die da oben“,

für die anderen auf den Abstiegsplätzen ist kein Platz.

Schick ist sie nicht, die Armut. Sie ist teuer, sie hat ihren Preis.

Read the rest of this entry »

Werbeanzeigen
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Hartz IV-Regelsatz Erhöhung ohne Gesetz

HARTZ-IV IM TÄGLICHEN LEBEN

Sparen, sparen, sparen

Warum der Hartz IV-Regelsatz nicht ausreicht und wie eine Familie in der westdeutschen Provinz versucht, ihren vier Kindern dennoch soziale Teilhabe zu ermöglichen.

DÜLMEN taz | Anke Irmer lebt mit ihrem Mann Lothar und ihren zwischen 13 und 7 Jahre alten Kindern Marvin, Sarah, Leon und Sinah im Münsterland. Um ihr Haus herum liegen Felder, die nächsten Höfe sind einige hundert Meter weit weg, bis zum nächsten kleineren Ort, Hiddingsel, wo es eine Bäckerei und einen kleinen Edeka gibt, sind es vier Kilometer.

Bis zum Jahr 2003 hatte die heute 42-Jährige eine Vollzeitstelle als Verkäuferin in der acht Kilometer entfernten Stadt Dülmen. Dann kamen die heute sieben Jahre alten Zwillinge Leon und Sinah zur Welt, und Irmers befristeter Arbeitsvertrag als Verkäuferin wurde nicht verlängert. „Seitdem bin ich von Hartz IV nicht weggekommen“, sagt sie. Mit einem 400-Euro-Job verdient sie gelegentlich etwas hinzu. Davon darf sie 160 Euro behalten, der Rest wird auf den Regelsatz angerechnet. Eine feste, volle Stelle findet sie nicht mehr, beworben hat sie sich immer wieder. „Die 400-Euro-Jobs haben die Vollzeitstellen kaputtgemacht. Und ich gelte als zu alt.“

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: