RSS

Schlagwort-Archive: Die Welt

Zehn Euro zum Leben- dafür Erschossen- dann zu den Akten gelegt

Der Tod  weist auf die zunehmend konfliktbeladene Schnittstelle zwischen den „Kunden“ und den Mitarbeitern der Jobcenter hin.  Der Grund: Bei vielen „Kunden“ gehe es inzwischen schlichtweg um die Existenz.

Am 19. Mai hat  Christy Schwundeck, Mutter einer elfjährigen Tochter, hatte dem Vernehmen nach um einen Vorschuss von zehn Euro in bar zum Leben gebeten, die Sachbearbeiterin verweigerte ihr das.Warum?

Zehn Euro zum Leben

Der weitere  genaue Ablauf des Geschehens ist bis heute nicht bekannt.
Es heißt, sie soll ein Messer gezogen haben.
Wurde sie deswegen im Jobcenter von Polizisten sofort mit Bauchschuss erschossen?
Die Staatsanwaltschaft hat wie immer in der Hartz IV-Praxis den Fall zu den Akten gelegt.

Aus Sicht der Staatsanwaltschaft
hat es sich bei den tödlichen Schüssen auf die Hartz IV Frau um »Notwehr«  gehandelt.

Doch die Frankfurter Aktivisten schenken dem keinen Glauben.
Durch Beamte zu tote gekommene Hartz 4 Empfänger sind keine Einzelfälle mehr
Sie fordern….Der Fall solle vor Gericht geklärt werden.

Read the rest of this entry »

Werbeanzeigen
 

Schlagwörter: , , , ,

VON DER POLITIK ZUM BROT-VERBRENNEN GENÖTIGT

und

Die Welt kann weiter hungern

Der Bio-Kraftstoff E10 lässt in Deutschland

nach Angaben von Verbänden und Unternehmen

der Lebensmittelbranche die Lebensmittelpreise steigen.

„E10 verschärft den Preisdruck dramatisch, weil viel Futtermittel in der Biogas- und Bioethanolgewinnung verschwindet“, sagte Clemens Tönnies, Geschäftsführer des größten deutschen Fleischwarenherstellers Tönnies Fleischwerk der „Bild“-Zeitung. Für die Herstellung des Bio-Kraftstoffs E10 werde eine große Menge Getreide benötigt, das in der Landwirtschaft als Nahrungs- und Futtermittel fehle.

„142 Millionen Tonnen Getreide wurden weltweit im letzten Jahr für Biosprit verbraucht – genug, um 420 Millionen Menschen ein Jahr lang zu ernähren“

sagte Greenpeace-Agrarexperte Martin Hofstetter.

Mit jeder 50-Liter-Tankfüllung des Biokraftstoffs E10 liefen 15 Kilogramm Getreide in den Tank. Die gleiche Menge Getreide reiche zur Herstellung von rund 18 Kilogramm Brot.

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Wo stehen die Liberalen?

Bundesarchiv B 145 Bild-F049587-0002, Frankfur...

Hans Dietrich Genscher und Hildegard Hamm-Brücher

Westerwelle gibt Parteivorsitz ab

Der Machtkampf um die FDP-Führung ist offenbar entschieden: Guido Westerwelle tritt beim FDP-Parteitag im Mai  nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden an. Er will aber Außenminister und Vizekanzler bleiben.

Berlin – Westerwelle wollte sich noch am Sonntag vor der Presse in Berlin erklären. Klarheit über Westerwelles politische Zukunft war zunächst erst für Montag erwartet worden. Dann kommt das FDP-Präsidium zu einer Krisensitzung zusammen.Der Parteichef, der seit zehn Jahren an der FDP-Spitze steht, wurde nach den Niederlagen bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt vor allem aus den Landesverbänden bedrängt, den Vorsitz niederzulegen.
Nach dpa-Informationen sollte am Sonntag noch kein Nachfolger präsentiert werden. Es gebe dabei keinen Zeitdruck, hieß es. Als mögliche Nachfolger an der Parteispitze werden Gesundheitsminister Philipp Rösler und Generalsekretär Christian Lindner gehandelt. Rösler hatte sich für einen Kurswechsel ausgesprochen. „Es kommt darauf an, die verlorene Glaubwürdigkeit zurückzugewinnen. Daran müssen wir gemeinsam zum Wohl der Partei arbeiten“, sagte er der Zeitung „Bild am Sonntag„. „Wir müssen uns wieder mehr um die Lebenswirklichkeit der Menschen kümmern„.

Westerwelle war nach einem Besuch in China und Japan erst am Sonntagmorgen wieder in Berlin eingetroffen. Während seiner Reise hatte er es abgelehnt, sich zu seiner politischen Zukunft zu äußern. Die Hessen-FDP hatte Westerwelle im Falle einer Hängepartie um die Parteiführung mit einem vorgezogenen Bundesparteitag gedroht. „Die unwürdige Debatte um Westerwelle und die Zukunft der FDP muss dringend beendet werden“, sagte Landtags-Fraktionschef Florian Rentsch der „Leipziger Volkszeitung“.

Lindner forderte eine inhaltliche und personelle Neuaufstellung. Es sei „essenziell erforderlich, mit neuen Gesichtern für Glaubwürdigkeit, Kompetenz, Respekt und Sympathie zu werben“, sagte er am Samstag auf einem FDP-Bezirksparteitag in Köln.

Nach Ansicht von FDP-Fraktionsvize Patrick Döring reicht eine personeller Wechsel allein nicht aus. „Die Wähler – aber auch wir selbst – müssen wieder ein klares Bild davon haben, wo die Liberalen stehen“, schrieb Döring im Berliner „Tagesspiegel“            Quelle:manager-magazin.de


Schwesterwelle repräsentierte die FDP sehr gut.

Es wäre nur konsequent wenn der Kapitän das Schiff beim Untergang gleich mitnimmt.

Schwesterwelle war von Beginn an seiner Polit-Karriere der Leichtmatrose, der er nie sein wollte. Nun ist der Gelbe Dampfer kurz vorm Absaufen, und El Capitano tut so, als ob nix wäre.

Nicht ohne Grund argwöhnisch von den FDP-Granden beäugt, gelang es ihm nie, wirklich liberale Werte zu verkörpern. Oder verbindet man die aktuelle FDP-Politik noch mit Otto Graf Lamsdorf, Hans Dietrich Genscher oder einer Hildegard Hamm-Brücher?

Ein selbstverliebter Kasper, der sich am Höhepunkt seines persönlichen Lebenswerk sieht, ganz nach dem Motto: Ich gegen alle, und ich habe mich abgeschafft!

Man kann für die FDP nur hoffen, dass  X%-Guido endlich  abdankt, Sonst kräht nach dieser Kaspertruppe bald kein Hahn mehr. Vielleicht sollte sich Schwesterwelle  nach einem neuen Job umgucken, in der Hotelbranche wird er sicherlich einen gut dotierten Manager-Vertrag erhalten.

Wenn er seine Chefin mit nimmt und ganz weit außerhalb von Deutschland mit ihr eine Frauen WG gründet wäre es ein echter Beitrag dass dieses Land wider vernünftig regiert werden kann.

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Die Meinungsfreiheit des Einzelnen

Irgendwann ist man es leid,

sein  Weltbild allein von Medien bestimmen zu lassen, die sowieso alle nur dasselbe schreiben. Außerdem interessiert es schon lange nicht mehr, welche Fußballmannschaft gerade gewonnen hat, oder welcher Popstar mit wem eine Affäre hat. In einer Welt, in der ein großer Teil der Bevölkerung nicht einmal über sauberes Wasser verfügt, in der Folter, Terror-Attentate und planmäßige Umweltzerstörung zur Tagesordnung gehören, finden man  es, mit Verlaub gesagt, frivol, wenn sich der handlungsfähige Teil der Menschen nur noch mit Konsum und Hedonismus befasst.Aber was sind die Alternativen? Man kann nicht auswandern, denn das, was uns krank macht, ist überall. Den Kopf einziehen? Nicht mit mir. Nach langer Überlegung kam ich zu der Überzeugung, dass der wahre Krieg des neuen Jahrtausends um die Gehirne der Menschen geführt wird. Deren wirkungsvolle Verblödung scheint hierzulande das Machtmittel Nummer eins zu sein. Wer nicht weiß, was mit ihm geschieht, kann sich schließlich auch nicht dagegen wehren. Und wer keine anderen Informationen bekommt als das ausgesetzte, süffisante Gequasselte der Fernsehmoderatoren, der wird irgendwann glauben, dass es wirklich nichts gibt, wofür es sich lohnt zu leben. Wir wollen keinen Krieg – auch nicht den „gegen Terror“, denn der scheint in vielen (allen?) Fällen sowieso nur inszeniert. Stattdessen will ich Information und Transparenz, damit jeder selbst entscheiden kann, wo es für ihn langgeht.Wer die Medien unserer Zeit richtig zu nutzen weiß, der wird abseits vom Mainstream einen Abgrund von Informationen finden, die viel erstaunlicher sind als alles, was Sie je im Fernsehen zu sehen bekommen werden. Vieles davon ist leider nicht nur faszinierend, sondern auch erschreckend. Der erste Impuls vieler Menschen ist es, solche Informationen einfach abzulehnen. Was derart schrecklich ist, das kann nicht wahr sein. Und selbst wenn es wahr wäre. würden uns diese Informationen helfen, besser damit zu leben? Ich glauben: Ja, das tun sie. Denn selbst wenn die Wahrheit noch so schlimm ist: Viele  wollen sie wissen, damit wir unser Handeln darauf einstellen können Mitglieder einer moderner Gesellschaften sind im Allgemeinen  selbstbewusste, selbstbestimmte Individuen. Sie sind in der Regel befähigt, im Rahmen der ihnen gebotenen Handlungsmöglichkeiten ein eigenständiges Leben zu führen und dafür Verantwortung zu übernehmen, indem sie die Folgen ihrer freien, selbst gewählten Entscheidungen sich zurechnen lassen und dafür einstehen.Beweis das für diese Geld und Machtbesessene Medienlobby(+Politiker) Menschen nichts wert sind. Ob Künstler, Billiglohnverarschter oder H4- wenn du irgendwie für Gewinn sorgst du wirst benutzt, egal ob du dabei deine Menschenwürde dabei verloren geht, den diese Menschenwürde wird in der praktizierten Politik je nach Haushaltslage, Wahlterminen und ideologischer Großwetterlage definiert.

Die Parteien vertreten nicht mehr die Bevölkerung, sondern nur noch die Interessen der Wirtschaft. Eine vernetzte Funktionselite und wissenschaftlich Ausgebuffte Lobby, die jederzeit über die Medien Stimmungsmanipulation starten kann, sorgt in ihrer,  für die normale Bevölkerung nicht mehr zu toppende Arroganz und Dominanz dafür, dass die anstehenden „Reformlügen“ stets zu Lasten der Normal-Bevölkerung gehen, aber nie zu Lasten der oberen 15-18 Prozent der Bevölkerung.

Die Meinungsfreiheit des Einzelnen und somit auch die Meinungsbildung, ist bei uns durch die Zugangsregularien der Verleger und Besitzer von Verlagen und Redaktionen zum Propaganda Sprachrohr  für die o.a. Eliten  verkommen.

Hier muss etwas geschehen, da die Meinungsbildung über die gleichgeschalteten  Medien nicht mehr gegeben ist.Wenn nichts geschieht, wird unsere Demokratie implodieren, mit allen negativen Folgen. Denn zu einer revolutionären Tat ist diese Bevölkerung, wie in vorindustriellen Phasen üblich, nicht mehr fähig. Hier hat die von Lobby-ReGIERung dem Michel zugewiesene Rolle als Konsument zu Verfügung zu stehen, längst Wirkung gezeigt.

Schönen Sonntag euch allen

 

 

Schlagwörter: , , , ,

Fukushima– Hiroshima Es macht sprachlos

Es macht sprachlos was geschah

und es macht aus aktuellem Anlass

gleich nochmal sprachlos!

Sie haben sich damals wieder aufgerappelt, alles aufgebaut und jetzt?

Viele haben wahrscheinlich vergessen, wir sind nur zu Gast auf diesem Planeten,
er hat uns Asyl gewährt und was machen wir?

Wir zerstören ihn…
da brauchen wir uns nicht wundern das sich die Erde rächt!!!

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , ,

(Update)Uni Bayreuth erkennt Guttenberg Doktortitel ab

Picture of Karl-Theodor Freiherr von und zu Gu...

Narzissten wollen bewundert werden

Ist  Karl-Theodor zu Guttenberg ein Blender ein Narzisst?

Karl-Theodor zu Karl-Theodor zu Guttenberg
geht  in die Gegenoffensive und  attackierte die Journalisten:

„Ich frage mich ganz ehrlich, ob unser Land nicht andere Sorgen hat, als sich um Fußnoten und Textpassagen zu kümmern. Erst recht in Zeiten, in denen Soldaten in Afghanistan für uns ihr Leben gelassen haben.“

Am Freitag waren in Afghanistan drei deutsche Soldaten von einem verbündeten afghanischen Soldaten getötet worden. Weitere sechs wurden verletzt.

Für die „Fußnoten“ in seiner Amtszeit – Kundus-Affäre, Affäre «Gorch Fock», geöffnete Feldpost, mysteriöser Schießunfall in Afghanistan-hat er ja sehr schnell die Verantwortung, wie bei seinem Plagiat, auf andere verteilen können ohne dass es jemanden störte.

Nur zum tödlichen Schießunfall in Nord-Afghanistan räumte Karl-Theodor zu Guttenberg  im Bundestagsplenum eine «unvollständige» Unterrichtung des Parlaments am 21. Dezember ein.

«Das darf nicht sein.» Dies sei in der vergangenen Woche in einer Sitzung des Ausschusses korrigiert worden.«Ich weise (…) mit Nachdruck zurück, ich hätte das Parlament nicht informiert, ebenso den Vorwurf einer gezielten Vertuschung oder Irreführung durch mein Haus oder durch mich selbst», sagte Karl-Theodor zu Guttenberg.

Vertuschung oder Irreführung

Bei dem tödlichen Schießunfall in Nordafghanistan heist es
„Unvollständige  Unterrichtung“

und beim Plagiat heißt das dann „ ich habe handwerkliche Fehler gemacht“

Ein Schuldeingeständnis ala deutscher Politiker,
das von seiner bekannten Überheblichkeit und Selbstüberschätzung geprägt ist.


Karl-Theodor zu Guttenberg  ist ein Blender ein Narzisst

Karl-Theodor zu Guttenberg  ist ein Blender ein Narzisst. Er hat die Uni getäuscht, die Öffentlichkeit getäuscht, seine Parteifreunde getäuscht. Er hat sich einen Doktortitel erschwindelt und seinen Lebenslauf geschönt. Praktika als „berufliche Stationen“ ausgegeben, eine Mitgliedschaft in einem Aufsichtsrat, die offenbar nur auf dem Papier bestand, als Ausweis seiner Wirtschaftskompetenz ausgegeben.

Menschen wie Karl-Theodor zu Karl-Theodor zu Guttenberg  mit narzisstischer Veranlagung sind eher geneigt, bei Prüfungen zu fälschen und Fehler bei anderen zu suchen, Narzissten wollen von anderen bewundert werden, sie müssen ihr übersteigertes Selbstwertgefühl be­wahren.

Wie wichtig ihm das Führen des Titels war zeigt:

dass er sofort  nach der bestandenen mündlichen Prüfung im Februar 2007 einen Antrag auf vorzeitiges Führen des Titels stellte, dem auch stattgegeben wurde. Normaler weise wird die Urkunde über die bestandene Doktorprüfung, deren Aushändigung zum Führen des Titels berechtigt, GEMÄSS Promotionsordnung aber erst nach Abgabe von Pflichtexemplaren der Dissertation ausgestellt.

Man muss seine Gegenoffensive  eher aus dem  Blickwinkel des Narzisst sehen,

für  Karl-Theodor  zu Guttenberg  ist öffentliche Kritik an seiner Person

nur sehr schwer zu tolerieren und schon gar nicht zu akzeptieren.

Er war bisher der „Darling“ auch der Print-Medien und wurde geradezu hofiert. Ein besonderes inniges Verhältnis verband ihn mit der „Bild„-Zeitung. Nun kommt sein Betrug hinsichtlich der Dissertation ans Tageslicht, und da ist die Kritik an seiner Person wohl eher eine Art „Majestätsbeleidigung“ für ihn.

Die Familie zu Karl-Theodor zu Guttenberg  gehört zu den 10 reichsten Familien Deutschlands, er selber besitzt ein geschätztes Vermögen von ca. E 300 Mio., das sei ihm herzlich gegönnt…aber Leute wie er werden mit zweierlei Maß gemessen. Außerdem ist Herr zu Karl-Theodor zu Guttenberg der große Hoffnungsträger der CSU.

Die Kanzlerin  setzt auf Machiavellismus – Augen zu und durch. Was die Union hier macht, ist unanständig. Es könnte zudem unklug sein. Denn Merkel hat sich den Fall Karl-Theodor zu Guttenberg  jetzt zu eigen gemacht. Bundeskanzlerin Angela Merkel attestierte zu Karl-Theodor zu Guttenberg  seine Arbeit gut zu machen. „Ich habe keinen wissenschaftlichen Assistenten berufen.“ Das ist einfach nur „schönreden„, um die Bevölkerung weiterhin auf der konservativen Seite positiv gestimmt zu halten. Bleibt er im Amt, wäre er eine ständige Erinnerung daran, dass Merkel Macht über Moral gestellt hat. : „Ein Minister stürzt nur, wenn es die eigene Partei will.“

Fällt er am Ende doch, dann ist auch sie beschädigt.

Schnelle Entscheidung der Universität Bayreuth im Fall Guttenberg:

„Die Entscheidung der Uni Bayreuth liegt auf der Linie dessen, was der Verteidigungsminister vorgegeben hat.

Nicht geklärt hat der Ausschuss die Frage, ob Guttenberg bewusst getäuscht hat. „Das wäre sicherlich ein längerer Prozess gewesen, das dezidiert nachzuweisen“, sagte Bormann. Die Universität habe darauf verzichtet, weil Guttenberg selbst um die Rücknahme seiner Dissertation gebeten habe. Wenn sich in solch einem strittigen Fall Einmütigkeit anbiete, werde der einfachere Weg und nicht der zeitlich längere gewählt, sagte Bormann. Dies sei so üblich. „Wir brauchen nicht zu prüfen, ob die ganze Arbeit ein Plagiat ist“, sagte der Universitätspräsident

„diese Entscheidung“ macht daher Sinn“, reagierte Bundeskanzlerin Merkel, das wir  es ja auch nicht zulassen das  unsere Entscheidungen überprüft werden ob sie dem Wohle des Volkes dienen.

Anmerkung:
In ihrer Zeit als FDJ-Agitator hat sie gelernt
Unrecht wird zu Recht wen man Machthaber ist man muss  es nur dazu Erklären.


23.02.11 | 20:24 Uhr

Bayreuth (dpa) –

Der Präsident der Universität Bayreuth, Rüdiger Borman, hat zu den Plagiatsvorwürfen gegen Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) im Zusammenhang mit seiner Doktorarbeit am Mittwoch folgende Erklärung abgegeben:

«Die Promotionskommission der rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth hat gestern und heute getagt und beschlossen, den an Herrn Freiherr zu Guttenberg verliehenen Doktorgrad zurückzunehmen. In der Promotionsordnung der rechts- und wirtschafswissenschaftlichen Fakultät heißt es ausdrücklich: „Die benutzte Literatur und sonstige Hilfsquellen sind vollständig anzugeben. Nahezu wörtlich dem Schrifttum entnommene Stellen sind kenntlich zu machen.“

Die Kommission, darauf weisen die Mitglieder einstimmig hin, hat sich davon überzeugt, dass Herr Freiherr zu Guttenberg gegen diese wissenschaftlichen Pflichten in erheblichem Umfang verstoßen hat. Dies hat er auch selbst eingeräumt.

Original Guttenberg Tastatur

Die wörtliche oder sinngemäßge Übernahme von Textstellen ohne hinreichende Kennzeichnung verstößt nach der Rechtsprechung gegen die Grundsätze wissenschaftlichen Arbeitens und schließt die Annahme einer Arbeit als Dissertation im Regelfall aus. Stellen sich solche Mängel – wie im vorliegenden Fall – erst nachträglich heraus, kann der Doktorgrad auf der Grundlage des Artikels 48 Verwaltungsverfahrensgesetz zurückgenommen werden.

Die Frage eines möglichen Täuschungsvorsatzes konnte die Kommission letztlich dahinstehen lassen. Für die Kommission war entscheidend, dass unabdingbare wissenschaftliche Standards objektiv nicht eingehalten worden sind. Im Fall ihrer Verletzung ermächtigt Artikel 48 Verwaltungsverfahrensgesetz zur Rücknahme des Doktorgrades, ohne dass ein Täuschungsvorsatz nachgewiesen werden muss.

Das Verfahren der Promotionskommission der rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, die ausschließlich über die promotionsrechtlichen Konsequenzen zu entscheiden hatte, ist damit beendet. Die weitere Arbeit der Universitätskommission „Selbstkontrolle in der Wissenschaft“ bleibt hiervon unberührt. Sie befasst sich mit Fragen wissenschaftlichen Fehlverhaltens, die sich aus dem Fall Guttenberg ergeben, und einer Weiterentwicklung der Standards guter wissenschaftlicher Praxis.»


 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Menowin Fröhlich-Die Antwort (Update)

PRESSE ANZEIGE
16.02.2011 | 22:08 Uhr
POL-DO: Menowin Fröhlich in Dortmund, Preinstraße (ots) - Lfd. Nr.: 0227
Die Anwälte sind  mit dem Fall beschäftigt. Bis über die weiteren Schritte der Anwälte gerichtlich entschieden wird muss Menowin nach derzeitigem Stand jedoch in Haft bleiben. 

Die für ihre „etwas andere Art der Liebe“ zu Menowin bekannten Blogs haben endlich wieder etwas NEUES. Allen voran CSN, die haben sogar nach BILDungsmachart geheime Informationen über Fluchtpläne ins Ausland.

Fast im Minutentakt kann man jetzt aus den Kommentaren herauslesen, wie dankbar man für die Beseitigung der vermeintlichen Gefahr ist.
Ja wer nicht bei seiner/m Bewährungshelfer/in erscheint ist eine Gefahr für die Sicherheit der GeBILDeten in diesem Land. Die wollen alle lieber die „Zwangsentlassenen“ aus der Sicherungsverwahrung als Untermieter.
Ist ja Gesetzlich korrekt“ und irgendwo müssen die laut Gesetz jetzt freien Mitbürger ja wohnen.

Ja, so hat man den Michel wie er denken soll.

Während dann der neue Nachbar mit den Kindern spielt
kann man sich ja um die, durch die Beseitigung „der Gefahr“, entstandene Lücke kümmern denn;

Um nicht unter Entzugserscheinungen von ihrem Lieblings Thema  „Menowin Fröhlich“ leiden zu müssen, widmet man sich verstärkt wieder  der Umerziehung der in ihren Augen fehlgeleiteten.

Nur dummerweise wollen die immer noch nicht.
Die habe immer noch nicht begriffen wie sie sich verhalten sollen.

Die Antworten doch kacke frech SIE MACHEN WEITER:

so zu lesen;

Man war geschockt, traurig, erschüttert zugleich als die Nachricht und mindestens genauso schlimm die Bilder des Haftantrittes rund gingen.
Gleichzeitig versuchen aber auch alle sich gegenseitigen Halt zu geben, sich gegenseitig Trost zu spenden oder einfach nur für einander da zu sein.
So wie es in jeder Familie eigentlich sein sollte. In der Meno Family ist es auf jeden Fall so und wir sind alle stolz darauf ein Teil davon zu sein, denn genau das ist es was Menowin jetzt am allermeisten braucht, Rückhalt.
Ich weiß wie viel es ihm bedeutet, dass wir alle nach wie vor zu ihm stehen.
Alles lesen bei Tina

An statt reumütig sich in die Gemeinde der GeBILDeten aufnehmen zu lassen, nutzen sie auch weiterhin ihre Fähigkeiten und veröffentlichen

solche Bekenntnisse zu ihrem Künstler

Es ist schön mit anzusehen, dass er mit seinen Fans  auch  härteste Zeiten übersteht.

Manchmal scheint die Uhr des Lebens still zu steht’n,
manchmal scheint man immer nur im Kreis zu geh’n,
……

Manchmal greift man nach der ganzen Welt,
manchmal meint man, daß der Glücksstern fällt,
…….

Über Sieben Brücken musst Du geh’n,

Sieben dunkle Jahre überstehn,

Sieben Mal musst Du die Asche sein,

Aber einmal auch der helle Schein.

Haltet weiter so zusammen,

denn es KOMMEN  bessere Zeiten .

Die Plattenfirma steht weiterhin zu dem Vertrag und die Single wird Anfang März 2011 erscheinen.
Heute am 19.02.2011 hat man mit Update ergänzt:

“Erscheinungstermin der Menowin Single – 1 März Woche 2011“.

auf youtube

an barbara wenderoth ein


 

So traurig die jetzige Situation auch ist hat sie auch etwas Gutes;

Persönliche Meinung

Zeigt es sich doch das auch mit wegsperren, werden sie Menowin nicht los.

Es gibt auf der einen Seite die aktiven Fans die fühlen und denken als  eine Familie. Die sich über all dazu bekennen Fan von Menowin Fröhlich zu sein.

Und jene im Hintergrund.

Denn viele würden sich aber auch nur einfach freuen wen er endlich das dürfte was er am meisten will; sie erfreuen mit seinem außergewöhnlichem Talent.

Dann gibt es aber auch diejenigen welche nur noch verwundert ihren Kopfschütteln wen sie sehen dass es in diesem Land wieder möglich ist einen Menschen derart zu verfolgen weil er in seinem Leben Fehler gemacht hat.

Ich persönlich habe den Eindruck; dass hier Recht missbraucht wird um Recht zu haben.


 

Schlagwörter: , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: