RSS

Die Lage SOLLTE eskalieren

27 Okt

Köln war nur eine weitere, wie zb. Hamburg und Stuttgart, Stuttgart 21-DemonstrantenÜbung für den wirklichen „Ernstfall“.

Für Politik und die wirklichen Machthaber das Finanzkapital sind Salafisten nicht die Gefahr für ihre Macht. In den oberen Etagen hat man längst erkannt das eine viel größere Gefahr entsteht die ihre Macht ernsthaft gefährden kann. Die Unzufriedenheit der Maßen die sie selbst mit Agenda 2010 geschaffen haben. Ich meine nicht SGB II Empfänger, die sind der kleinste Teil davon. Millionen die mit Billiglohn und wer weiß was wieviel Teilzeitjobs sich über Wasser halten müssen. Selbst in der so genannten „der deutschen Mitten“ sieht man immer größere Gefahr für den bescheidenen „Wohlstand. Man weiß da oben das es nur eine Frage der Zeit ist das aus schimpfen und meckern ernste Proteste werden. Darauf muss man sich vorbereiten.

Hooligans ob Rechts oder Links und Rechtsextreme Möchtegern Vaterland-retter können ihnen keinen besseren Dienst erweisen als sich mit Gewalt >>als Beschützer Deutschlands<< vor den Salafisten darzustellen.

Wen in den Medien von eine neue Qualität der Gewalt die Rede ist (vorgeschriebene Formulierung) ist das nur die versteckte Botschaft der Machthaber „ liebes Volk wir müssen euch besser schützen“.

Man kann doch keine besseren Argumente haben um das Demonstration und Versammlungsrecht im Sinne der Machthaber zu verändern.

Es ist nicht das erste Mal in der Geschichte dass sich Machthaber Gesetze zurechtbiegen für den machterhalt und Die Polizei ist dann wie immer nur das ausführende Organ.

Wir waren angemessen und gut aufgestellt 

 

Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: