RSS

DFB straft Hertha BSC nach Relegations-Spiel zurecht

21 Mai

Mit ihrer juristischen Taktiererei schaden sich die Berliner selbst.

Die Mannschaft von Hertha BSC ist nicht am vergangenen Dienstag in Düsseldorf abgestiegen, sondern hat sich den Abstieg durch eine desaströse Rückrunde (nur elf Punkte) im Zusammenspiel mit einem verhängnisvoll agierenden Management selbst zuzuschreiben. Dass das Team mit der Teilnahme an der Relegation gegen den Zweitliga-Dritten überhaupt noch eine weitere Chance erhielt, hatte Hertha ausschließlich dem noch verheerenderen Zustand des Mitkonkurrenten 1. FC Köln zu verdanken.

So sieht Berliner Angst aus

Schiris zieht euch warm an in welcher Liga Hertha auch spielen wird. Ihr bekommt kloppe und das Spiel entscheidet der Hertha Anwalt.

Hertha BSC müsste jetzt vieles tun.
Doch stattdessen marschiert der Verein mit seinem wenig erfolgreichen Manager Michael Preetz an der Spitze in die nächste Instanz und verspielt ohne große Erfolgsaussichten Renommee und wertvolle Zeit für den Neuaufbau. Wenn es nach Preetz ginge, würde er für Hertha vom DFB  noch eine Wiederholungssaison verlangen, Hertha soll für ihr Versagen in 34 Spielen belohnt werden.

DFB straft Hertha BSC nach Relegations-Skandalspiel zurecht – SPIEGEL ONLINE.

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , ,

Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: