RSS

Duisburger Alleinerziehende schreibt Buch über Hartz IV

14 Jan

Birgit Stieler ist eine selbstbewusste Frau – und alleinerziehende Mutter von vier Kindern im Alter von 10 bis 18 Jahren. Die Familie lebt von Hartz-IV. Ihre Erfahrungen verarbeitet die Duisburgerin im Buch

„Relativ arm. Leben in der Bedarfsgemeinschaft“.

Birgit Stieler hat ihr Leben im Griff – das sieht man nicht nur an ihrem gepflegten Äußerem und an der akkurat aufgeräumten Wohnung. Die selbstbewusste, alleinerziehende Mutter von vier Kindern, zwei Mädchen im Alter von 10 und 11 und zwei Jungs im Alter von 15 und 18, lebt von Hartz-IV– und hat ein Buch darüber geschrieben. „Relativ arm. Leben in der Bedarfsgemeinschaft“ ist im Engelsdorfer Verlag erschienen und schildert tagebuchartig das tägliche Leben ihrer Familie mit Arbeitslosengeld II. Sie erzählt von den mühsamen Kämpfen mit der ARGE um Zuschüsse für die Kinder, von ihren Kochplänen und wie es am Ende des Monats nur noch Pellkartoffeln mit Quark gibt, und von den Vorurteilen der Menschen, denen sie begegnet.

Interview : Duisburger Alleinerziehende schreibt Buch über Hartz IV

Advertisements
 

Schlagwörter: , ,

Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: