RSS

Leyenhaftes Jobwunder auf Bestellung

12 Apr

Die Wahrheit hinter glänzenden Vermittlungszahlen

Ein Rekord der Schlagzeilen machte:
2010 soll die Bundesagentur eine Million Menschen in einen Job vermittelt haben – so viele wie nie zuvor.
Eine Bild-Schlagzeile, die bundesweit von vielen Medien aufgegriffen wird. Doch viele ehemalige Hartz-IV-Empfänger haben daran Zweifel. Sie haben die Erfahrung gemacht, dass sie von der Agentur kaum Stellenangebote bekommen. Und auch Experten können den angeblichen Vermittlungsrekord nicht nachvollziehen.

Auf Nachfrage von REPORT MAINZ räumt die Bundesagentur ein, dass nur 120.000 Menschen von der Agentur vermittelt wurden. Rund 500.000 haben sich ihren Job selbst gesucht. Die Agentur habe nur davon gesprochen, dass eine Million Menschen in Arbeit integriert wurden – also irgendwie eine Job gefunden hätten. Doch die Bild-Zeitung und auch andere Medien sehen das anders.   Quelle: www.swr.de

Advertisements
 

Schlagwörter: , , ,

Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: