RSS

Die gewaltige Zahl COPY&PASTE GUTTENBERG-SYMPATHISANTEN bei Facebook:

04 Mrz
Dr. Karl-Theodor zu Guttenberg - eine deutsche...

COPY&PASTE

Die gewaltige Zahl

COPY&PASTE GUTTENBERG-SYMPATHISANTEN

bei Facebook:

Gegen den eigenen Willen wirst du Guttenberg-Sympathisant bei Facebook:

400.000 Facebook-Fans wollen Guttenberg zurück, titeln die Medien. Dabei existieren erdrückende Indizien, dass die Fans genauso gefakt sind wie Doktorarbeit des früheren Verteidigungsministers.

„Hunderttausende?“ wollen sich mit dem Rücktritt von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg nicht abfinden: Im Netz entsteht derzeit eine neue außerparlamentarische Opposition.

Ein solcher Vorgang ist einmalig in der deutschen Demokratie-Geschichte: Ein Politiker tritt wegen eigenen Fehlverhaltens zurück – und die Menschen wollen sich damit nicht abfinden. Und organisieren sich. Mehr als 40 Jahre, nachdem eine von Studenten angeführte außerparlamentarische Opposition das Land in durcheinanderwirbelte, scheint sich die Geschichte unter anderen Vorzeichen zu wiederholen. In den vergangenen zwei Wochen ist im Netz eine Bewegung entstanden, die sich zunehmend von dem Wertesystem des Politikbetriebs in Berlin abkoppelt. So wie sich in den Jahren um 1968 viele Menschen nicht mehr von den im Parlament vertretenen Parteien repräsentiert fühlten, macht sich auch jetzt eine tiefe Kluft zwischen der politischen Klasse und vielen Menschen bemerkbar.

Der inzwischen zurückgetretene Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg ist das Idol dieser stetig anwachsenden Gruppe von Aufbegehrenden. Viele sehen ihn als Opfer wahlweise einer linken Verschwörung oder einer medialen Hetzkampagne. Vor allem zwei Facebook-Gruppen machen dieser Tage von sich reden: Da ist zum einen die Gruppe „Gegen die Jagd auf Karl-Theodor zu Guttenberg“, die inzwischen 357.000 Mitglieder hat. Und die Gruppe „Wir wollen Guttenberg zurück“, die in weniger als 24 Stunden 358.000 Mitglieder einsammelte.

Das großes Ziel: Guttenberg soll wieder in die Politik zurückkehren. Gruppenmitglied Andreea Velcelean bringt es auf den Punkt:

„Wenn das Internet ihn ‚gestürzt‘ hat, dann kann das Internet ihn auch wieder zurückholen!
Lasst uns das mal in Angriff nehmen.“

Die Gruppe „Wir wollen Guttenberg zurück“, die gestern noch ein Wachstum von rund 1000 Mitgliedern pro Minute verzeichnete, stagniert inzwischen beinahe.

Die gewaltige Zahl von mehr als 500.000 Mitgliedern kommt  dadurch zustande,

dass man gegen den eigenen Willen hinzugefügt werden kann,

COPY&PASTE

und schon bist du  GUTTENBERG-SYMPATHISANT

Facebook macht das möglich.

Inzwischen haben sich bei stern.de User gemeldet, denen genau das widerfahren ist. Quelle: www.stern.de

Denn die angebliche Massenbewegung für den Ex-Minister ist zweifelhafter als die Geschichte vom Baron Münchhausen. Und sie hätte nicht den Weg in die Medien finden dürfen. Zahlreiche Hinweise sprechen dafür, dass es bei der Seite nicht mit rechten Dingen zugeht.

Mehr Fans als DSDS in neun Jahren

Die Affäre um Karl-Theodor zu Guttenberg bewegt viele Menschen. Aber soll seinen Anhängern in zwei Tagen gelungen sein, was Dieter Bohlen und sein DSDS-Team in neun Jahre nicht geschafft haben? Trotz der vielen, vielen wohlwollenden Artikel in der “Bild”-Zeitung? Rund 145.000 Fans folgen der DSDS-Seite. Sie hat dazu neun Jahre gebraucht. Und nun soll es Fans von Herrn Guttenberg geschafft haben, die schon stattliche DSDS-Zahl in zwei Tagen zu übertreffen? Unmöglich.

Fanpost  in der Nacht

Noch unglaubwürdiger wird die Geschichte, wenn man den Zustrom an Fans betrachtet. Der Derivatehändler Kristjan Schmidt, geübt in langen Zahlenreihen, beobachtete aus Interesse die Fan-Entwicklung. Und stolperte über ein interessantes Phänomen – über einen nahezu konstanten Strom von tagsüber 150 bis 180 neuen Fans pro Minute. Keine Ausschläge nach oben, keine Ausschläge nach unten. Das ist mehr als ungewöhnlich, denn im Web sind die Nutzerzahlen extrem mit der Tageszeit verbunden.

Auch nachts stoppte der Strom nicht. Insgesamt sank die Zahl zwar und pendelte sich bei 40 neuen Freunden pro Minute ein. Allerdings wieder ohne Schwankungen. Benötigen die Fans von Herrn Guttenberg keinen Schlaf? Oder hat er viele Freunde im anderen Teil der Welt …

Fans ohne Freunde

Bankier Schmidt aus Stuttgart stolperte nicht nur über den konstanten Zustrom von Anhängern. Er schaute sich auch an, wer dort postete. Schmidt: “Ich entdeckte fünf Profile, die keine Freunde auf Facebook haben und als Interesse nur Guttenberg nannten. Diese Profile posteten alle zwei Minuten peitschende Aufforderungen, sich für seine Rückkehr zu engagieren.“

Wer ist luggge@hotmail.com ?

Wer hinter der Facebook-Seite steckt, ist (noch) ein Geheimnis. Vom angeblichen Gründer findet sich nur die E-Mail-Anschrift luggge@hotmail.com.  Auch sonst sind die Macher mehr als wortkarg. Auf der Seite findet sich keine einzige verwertbare Information. Selbst der auf solchen Seiten übliche Fotokasten mit den Namen und Bildern von Anhänger fehlt. Zwar kann es gute Gründe geben, Fans nicht zu nennen. Zum Beispiel in Libyen. Aber in Deutschland? Facebook ist ein soziales Netzwerk und kein Opus Dei.

Fazit

Es bestehen erhebliche Zweifel an der Seriösität

Quelle:medienstratege.de

Related Articles

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: