RSS

Guttenbergs Rücktrittsrede-Schuld sind die anderen

02 Mrz

Guttenbergs Rücktrittsrede-Schuld sind die anderen

Zu Guttenberg hat sich im Augenblick des Abgangs auch nochmals unberechenbarer Politiker erwiesen, der offenbar einsame Entscheidungen trifft. Er hat sich mit niemandem abgestimmt (außer mit der Bild-Zeitung, die seinem eigenen Ministerium mit einer Rücktrittsmeldung eine dreiviertel Stunde zuvorkam).

Karl-Theodor zu Guttenberg bei seinem Rücktritt am 1. März 2011

Wenn allerdings – wie in den letzten Wochen geschehen – die öffentliche und mediale Betrachtung fast ausschließlich auf die Person Guttenberg und seine Dissertation statt beispielsweise auf den Tod und die Verwundung von 13 Soldaten abzielt, so findet eine dramatische Verschiebung der Aufmerksamkeit zu Lasten der mir Anvertrauten statt.

Mit der Scheinheiligkeit, er wolle mit seinem Schritt den Weg zu einer angemessenen Trauer um unsere gefallenen Bundeswehrsoldaten frei machen, hat er sich in weiten Kreisen den Rückweg in die Politik erst einmal  verbaut.
Dass er zugleich sein Bundestagsmandat hinwarf (was seine Pressestelle zunächst nicht zu bestätigen vermochte, weil offenbar nicht eingeweiht), war in der ganzen Unprofessionalität seines Rücktritts nur noch konsequent.

Jetzt ist der Guttenberg zurückgetreten, allerdings fragt man sich, wie geht es jetzt weiter, einmal für die CDU, dann für die Kanzlerin  und für die Glaubwürdigkeit der Politik überhaupt.Dumm gelaufen für die CDU, die den Mann als Frauenstimmenfänger aufgebaut hatte! Dafür wird man im laufenden Wahljahr so schnell keinen Ersatz aus dem Hut zaubern können!

Mit der Geschichte ist klar geworden, dass die bürgerlichen Selbstreinigungskräfte ganz und gar nicht mehr funktionieren können.

Kanzlerin Merkel ist  ja der Meinung :
Ein Hochstapler kann Bundesminister sein, wenn er nicht in der ReGIERung hochstapelt,
ein Säufer ist regierungstauglich, wenn er nicht als Kraftfahrer eingestellt ist
und ein Pädophiler ist durchaus minitrabel, wenn er die Regierungsnachkommen nicht belästigt. Und so weiter!
Damit hat die Kanzlerin den eigentlichen Schaden angerichtet. „Angela Merkel hat den Eindruck erweckt, dass Regierungsmitglieder über Recht und Gesetz stehen

Bundesmoderatorin Angela Merkel hat bei einer Wahlkampfveranstaltung in Karlsruhe (Baden-Württemberg) sichtlich erregt Guttenbergs Gegnern Scheinheiligkeit vorgeworfen und bekommt, nicht nur dafür, Buhrufe.
(Zum N-TV Videobericht)
Schön ist das Plakat mit der Aufschrift „Lügenpack“.

Trifft es doch nicht nur auf die Unionsparteien,
sondern auch auf die anderen Politiker im Bundestag zu.

Wer ein Gesetz wie den Hartz 4 Betrug für rechtskräftig erklärt obwohl man genau weiß
das es Verfassungswidrig ist

Betrügt schlicht und einfach sein Volk.

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: