RSS

Düsseldorf`S- Neuste Kulturelle Bereicherung zum Song Contests?

26 Feb
"Colorium" office building in Medien...

Düsseldorf-Alles nur Fassade

Düsseldorf`s-

Neuste „Kulturelle“ Bereicherung zum Song Contests?

17 Jahre alter Jugendlicher hielt Kindersklaven,

prügelte eigene Mutter und

versuchte sich als Mafiapate in Düsseldorf

Es ist beunruhigend, das immer mehr kriminelle Jugendliche, ihr Unwesen in Deutschland treiben.

Gefangene auf dem unbeheizten, verwahrlosten und mit Fäkalien verdreckten Dachboden.

Besonders abstoßend ist hier der Fall der Türken Emre S. aus Düsseldorf. Der 17 Jahre alte Ausländer wollte eine Art kriminelles Netzwerk mit Heimkindern als Klaukinder mit sich als Paten an der Spitze aufbauen. Die Heimkinder hielt er sich hierzu als Gefangene auf dem unbeheizten, verwahrlosten und mit Fäkalien verdreckten Dachboden. Deshalb wird Emre S. u. a. auch wegen Freiheitsberaubung angeklagt. Dies berichtet die BILD-Zeitung. Ihm wird auch vorgeworfen, andere Jungen zum „Spenden sammeln“ losgeschickt zu haben. Das gesammelte Geld mussten sie dann bei ihm abliefern. Außerdem soll Emre S. seine Mutter mit der Faust geschlagen und den Vater mit einem 30 Zentimeter langen Messer bedroht haben. Ein Gerichtssprecher äußerte hierzu:

„Die Taten bezüglich der Eltern hat der Angeklagte gestanden.
Zu den anderen Vorwürfen schweigt er.“

Der Fall, des als Intensivtäter bekannten Ausländers, findet hinter verschlossenen Türen statt. 16 Zeugen sollen gehört werden. Interessant ist auch, dass viele Medien, darunter auch die BILD, die Staatsbürgerschaft des eingewanderten „Talentes“ verschweigen.  Von der Zeitung DER WESTEN erfährt man von der Staatsangehörigkeit. Sonst wird, wie so oft bei Ausländerkriminalität, vom „Jugendlichen“ gesprochen. Politisch verstecken scheint den Verantwortlichen in Politik und Medien also wichtiger als die Wahrheit und Lösungen.

Alarmzeichen gab es im Umfeld  viele. Eltern, Erzieher und Pädagogen warnten die Polizei, dass da etwas nicht stimme. So berichteten Eltern eines Genötigten: „Unser Junge verschließt sich. Er will nicht mehr raus. Er hat Angst.“
Doch davon wollen die etablierten Politiker und vor allem die Stadt Düsseldorf  nichts hören.

Den in Düsseldorf ist alles nur Fassade was nicht in das gewünschte Bild passt wird Isoliert und wird soweit es geht von der Umwelt abgeschnitten auch auf die Gefahr das so etwas Passieren kann

Wie im Fall Fatiha (42): „Mein Ex-Mann will mich töten“

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: